Gute Laufergebnisse für den MTV Rethmar an den Ricklinger Teichen

Gute Laufergebnisse für den MTV Rethmar an den Ricklinger Teichen
Alexia Hawraneck kurz nach ihrem Start über 5 Kilometer - Foto: P. Lieser

Mit drei Kindern und drei Erwachsenen aus der Sparte Laufen fuhr der MTV Rethmar am sonnigen Sonntagmorgen, 30. Oktober 2020, in den hannoverschen Stadtteil Ricklingen. Nach zwei Jahren Corona-Pause veranstaltete der ansässige TUS Ricklingen wieder seinen jährlichen Volkslauf.

Den Anfang machte auf der 5.500 Meter-Laufstrecke die elfjährige Alexia Hawraneck. Um 10.30 Uhr erfolgte der Start am Eingang des Sportgeländes. Von hier aus ging es, nach zwei Rechtskurven, in den Wald an den Ricklinger Teichen. Als sechste „Frau“ erreichte sie wieder den großen blauen Zielbogen nördlich des oberen Sportplatzes. In ihrer Altersklasse (AK) WJ U12 konnte sie mit einer Laufzeit von 25:16 Minuten sogar den Sieg erringen.

Eine Stunden später waren die beiden jungen Läufern Emil Krömer und Raika Rompf an der Reihe. Für sie ging es auf eine 1000 Meter-Wendepunktstrecke. Diese führte vom Vereinsgelände herunter, links herum, bis zu einem Wendepunkt – und die gleiche Laufstrecke wieder zurück zum Ziel. Krömer war der Erste vom MTV, der wieder den Zielbogen durchlaufen konnte. In ihrer AK MK U10 bedeutete es Platz 2. Nicht weit hinter ihr folgte dann auch schon Rompf. Sie konnte sich in ihrer AK WK U8 sogar über den Sieg freuen.

Die sechs Teilnehmer des MTV Rethmar beim Lauf in Ricklingen – Foto: P. Lieser

Um 12 Uhr erfolgte der Start der drei Erwachsenen auf der 10 Kilometer-Strecke. Alle drei waren im Ziel mit ihren Ergebnissen äußerst zufrieden.

Die Ergebnisse

1000 Meter–Kinderlauf:
Emil Krömer, 3:57 Minuten, Platz 2 in der AK MK U10, Platz 3 bei den Jungen.
Raika Rompf, 4:44 Minuten, Platz 1 in der AK WK U8, Platz 8 bei den Mädchen.

5000 Meter–Kinderlauf:
Alexia Hawraneck, 25:16 Minuten, Platz 1 in der AK WK U12, Platz 6 bei den Frauen.

10 Kilometer- Lauf:
Fabian Jochim, 48:27 Minuten, Platz 4 in der AK M45, Platz 35 bei den Männern.
Julian Gißler, 52:11 Minuten, Platz 2 in der AK M35, Platz 48 bei den Männern.
Michael Jäkel, 56:11 Minuten, Platz 11 in der AK M60, Platz 62 bei den Männern.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.