SuS feiert Familienfest und Jubiläumsparty

SuS feiert Familienfest und Jubiläumsparty
Das Familienfest startete mit dem Benefizspiel - Foto: JPH
Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Mit einem Familienfest und einer Jubiläumsparty haben der SUS Sehnde und seine Gäste am Sonnabend, 16.07.2022, ein Familienfest gefeiert – und abends eine Jubiläumsparty. Bei bestem Wetter waren zum Auftakt, dem Benefizspiel rund 300 Besucher aller Altersgruppen gekommen. Jedoch nicht alle waren an dem Spiel interessiert, sondern fühlten sich mehr zu der Hüpfburg und dem überdimensionalen Dartsspiel hingezogen. Der festliche Anteil am Abend war ebenfalls gut besucht – bei Open End.

Fröhliches Fest am Nachmittag

Sepehr Amiri (mi.) begrüßte die Besucher und übergab einen Scheck – Foto: JPH

Eigentlich sollte ja bereits zum 125-jährigen Jubiläum ordentlich gefeiert werden auf den Platz und im Stadion. Doch Corona machte auch hier einen Strich durch die Rechnung der Planer. Daraufhin wurde das Fest kurzentschlossen um zwei Jahre verschoben – und nun als Familienfest abgehalten. Die Einladung an die Sehnder zum Mitfeiern beim ältesten Sportverein des Ortes wurde erkennbar gerne angenommen. Ein Nachmittagsausflug zu einem interessanten Fußballspiel der 1. Herren des SUS gegen eine Auswahl aus der Ostregion – mit integriertem Kinderspaß – bot einen guten Auftakt für die gesamte Feier. Nebenbei gab es am Getränkestand, beim Grill oder für Kaffee und Kuchen viele Abnehmer, sodass der Nachmittag tatsächlich zu einem Familien-Event wurde. Um 15 Uhr zum Anpfiff begrüßte das Sehnder Stadtratsmitglied Sepehr Amiri die sportlichen Teilnehmer, die Besucher und das Schiedsrichterteam – und übergab „einen  kleinen Obolus“ für den Zweck des Nachmittags: der Spendensammlung für die Kinderkrebshilfe der Medizinischen Hochschule Hannover. Denn der Erlös des Nachmittags, so der Schriftführer des Vereins, Wolfgang Weidl am Grill, geht komplett an die MHH.

Elfmeterschießen als Zugabe

Für die Kinder war auch für Spaß gesorgt – Foto: JPH

Vor dem Anpfiff des Spiels wurden noch verdiente Spieler in den „Ruhestand“ verabschiedet – und dann ging’s los.  Die Auswahl startete mit einem Strafstoß zum 0:1 (25.) in die Partei, doch am Ende hieß es mit einem 3:3 „unentschieden“ – leistungsgerecht, so SUS-Trainer Jörg Karbstein. Damit die Spannung sich noch einmal steigert, gab es daraufhin ein Elfmeterschießen. Dabei hatte der SUS am Ende knapp die Nase vorn. Danach stieg dann das Familienfest auf seinen Höhepunkt.

„Um 19 Uhr“, so der SUS-Vorstandsvorsitzende Knut Stegmann, „übernimmt dann der DJ für die große Party im Außengelände und in der Lounge. Und damit es keinen Ärger gibt, haben wir alle Anlieger dazu eingeladen, mit uns zu feiern.“ Und Ärger, so war später u erfahren, gab es keinen.

Die Mannschaftsaufstellungen

SUS: Tim Mattus (Tor), Patrick Politze, Joshua Pohl, Martin Milatz, Domenik Stephan, Daniel Neitzke, Jaulian Kaffka, Andrej Mechonzev, Can Köyyar, Gregor Theuer, David Bruns – Auf der Bank und später dabei: Mahsum Kilinc, Markus Starke (Tor), Torben Gora, Dmytro Androsov, Jörn Bettges, Kilian Martini und Dominik Engel

Auswahl: Jan Claude Probst (SV Uetze 08/Tor), Kevin Oberdiek (MTV Rethmar), Tjelle Notte (MTV Ilten), Markus Jung (MTV Rethmar), Max Lesemann (FC Bolzum/Wehmingen), Alexander Taranucha (SV Uetze 08), Dominik Gläser (TSV Germania Haimar/Dolgen), Niklas Gausler (TSV Germania Haimar/Dolgen), Sahin Caran (FC Lehrte), Kesip Caran (FC Lehrte), Marcel Jaron (Lehrte 06), Tobias Politze (MT Ilten), Jan Springer (FC Bolzum/Wehmingen), Karsten Malarowski (TSV Bemerode), Patrick Glage (MTV Ilten) und Tobias Bertram (TSV Germania Haimar/Dolgen)

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.