Entscheidung: Horst Heldt bleibt in Hannover

26. April 2018 @

Nachdem am Vormittag noch jede Meldung zum Thema Manager von Hannover 96 mitteilte, dass der Wechsel von Horst Heldt nach Wolfsburg perfekt sei, schlug die folgende Meldung von Hannover 96 von 15.05 Uhr nun wie eine Bombe ein. Horst Heldt bleibt in Hannover!

Horst Heldt bleibt an der Leine, ob als Manager oder Geschäftsführer ist offen – Foto: JPH

Der Verein teilt in einer kurzen Pressemeldung mit, dass der Manager nicht nach Wolfsburg wechseln werde. Darin heißt es: „Nach einem intensiven, internen Austausch und Gesprächen zwischen Martin Kind und Verantwortlichen des VfL Wolfsburg ist die Entscheidung gefallen: Horst Heldt bleibt bei Hannover 96. Ein Wechsel des Managers zum VfL wird nicht stattfinden. Das ergaben die Gespräche und Verhandlungen zwischen beiden Vereinen, in denen es zu keiner Einigung kam.“

Damit ist auch diese Sache, wie die zuvor mit einem kurzen Flirt mit dem 1. FC Köln, gegen den möglicherweise wechselwilligen Heldt entschieden. Er „hat Vertrag“ in Hannover, aus dem Wolfsburg ihn vermutlich nicht zu der von Kind erhobenen Forderung herauskaufen wollte. Ersatzweise, so ging heute ebenfalls schon durch die Presse, war auf die Rückkehr von Jörg-Schmadtke spekuliert worden. Makulatur alles – Heldt bleibt! Gut für Hannover, aber nun geht das Rätseln um Breitenreiter weiter: Genauer – um seine Unterschrift zur Vertragsverlängerung. Echte Ruhe sieht ist anders.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.