Enie Jochim gewinnt im Lönspark – Greta Friehe Dritte

16. November 2019 @

Zum 43. Mal fand am Sonntag, 10.11.2019, im hannoverschen Stadtteil Kirchrode der traditionelle Hermann-Löns-Park-Lauf statt. Bei idealem Laufwetter ging es für neun junge und einen erwachsenen Läufer des MTV Rethmar auf den Weg in die nahe Eilenriede.

Maximilian Czop kurz vor dem Ziel des 5 Kilometer-Laufes – Foto: P. Lieser

Acht Kinder des MTV hatten sich auf den Weg nach Kirchrode gemacht, um am Kinderlauf über die 1500 Meter teilzunehmen. Um 10.30 Uhr fiel hierfür der Startschuss auf dem Wanderweg außerhalb des TKH-Sportgeländes. Von hier aus ging es in einer Schleife durch die Eilenriede. Das Ziel lag dann direkt vor dem Vereinsgebäude auf dem Eisenbahnlängsweg.

Erste Rethmarer Läuferin, die das Ziel wieder erreichte, war die neunjährige Enie Jochim. Mit ihrer Laufzeit gewann sie dann auch ihre Altersklasse WK U10. Ihr folgte mit Jonathan Czop der erste Junge. Sechs Sekunden nach ihm kamen Alexia Hawraneck und Lisa Schrader ins Ziel, nur getrennt durch die Winzigkeit von einer Sekunde. Beide hatten allerdings ein wenig Pech, denn Alexia fehlte nur eine und Lisa nur zwei Sekunden auf einen Treppchenplatz. Als nächster war es Karl Kobbe, der den Zielbogen durchlief. Innerhalb der nächsten 12 Sekunden kamen dann auch Greta Friehe, Lene Rathmann und Tjara Gödeke ins Ziel. Dort erhielten alle Kinder sofort ihre „erlaufene“ Medaille. Bei der anschließenden Siegerehrung freute sich dann ganz besonders Enie Jochim, denn sie durfte die oberste Stufe des Siegerpodestes in ihrer Altersklasse besteigen. Und auch die siebenjährige Greta Friehe nahm auf Platz 3 in ihrer Altersklasse auf dem Podest Platz.

Enie Jochim gewinnt ihre Altersklasse – Foto: P. Lieser

Kurz nach deren Siegerehrung erfolgte der Start über die Distanz von 5000 Metern. Bei diesem Lauf ging Maximilian Czop für den MTV Rethmar auf die große Runde durch die Eilenriede. Auch für ihn lief es richtig gut und er beendete als Fünfter seiner  Altersklasse MJ U14 den Lauf.

Letztendlich war noch der erwachsene Starter Michael Jäkel an der Reihe. Für ihn ging es zehn Kilometer durch die herbstliche Eilenriede. Er kam nach rund 52 Minuten wieder ins Ziel.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen
1500 Meter:
Enie Jochim Gesamtplatz 25, Platz 7. der Mädchen, Platz 1. in der AK WK U10, in 06:42 min.
Jonathan Czop Gesamtplatz 34, Platz 24. der Jungen, Platz 12. in der AK MK U10, in 05:50 min.
Alexia Hawraneck Gesamtplatz 37, Platz 13. der Mädchen, Platz 4. in der AK WK U10, in 06:56 min.
Lisa Schrader Gesamtplatz 18, Platz 14. der Mädchen, Platz 5. in der AK WK U10, in 06:57 min.
Karl Kobbe Gesamtplatz 59, Platz 35. der Jungen, Platz 12. in der AK MK U12, in 07:45 min
Greta Friehe Gesamtplatz 68, Platz 30. der Mädchen, Platz 1. in der AK WK U8, in 07:59 min.
Lene Rathmann Gesamtplatz 70, Platz 31. der Mädchen, Platz 14 in der AK WK U10, in 8:06 min.
Tjara Gödeke Gesamtplatz 76, Platz 36. der Mädchen, Platz 19. in der AK WK U10, in 08:11 min.

5000 Meter:
Maximilian Czop Gesamtplatz 68, Platz 56. der Männer, Platz 5. in der AK MJ U14, in 22:41 min

10 000 Meter:
Michael Jäkel Gesamtplatz 263, Platz 203. der Männer, Platz 25. in der AK M55, 52:35 min

Alle jungen MTV-er: Greta Friehe, Lene Rathmann, Lisa Schrader, Enie Jochim, Maximilian Czop, Karl Kobbe, Jonathan Czop, Tjara Gödeke und Alexia Hawraneck (v.li.) – Foto: P. Lieser

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.