1. TVE-Herren Handball stolpert durch englische Woche

6. November 2018 @

Das war eine Woche zum Vergessen für die Handball-Herren des TVE. Nach der Niederlage in Hänigsen schaffte das Team um Trainer Christoph Brause nicht die erhoffte Trendwende. Am Mittwoch in Hameln konnte man sich zu einem 34:34 mühen, bevor man dieses Wochenende gegen Herrenhausen/Stöcken mit 19:30 erneut unter die Räder geriet.

Die 1. Herren holte am Ende keine Punkte – Foto: JPH

Beide Spiele krankten dabei an unterschiedlichen Problemen der Mannschaft. In Hameln waren die Defensive und Torhüter auf einem schlechten Niveau; zudem war das Verhalten auf dem Feld zu undiszipliniert, um einen doppelten Punktgewinn mit nach Hause zu nehmen. Gegen die Herrenhäuser war bei einer verbesserten Defensivleistung dieses Mal das Angriffsverhalten deutlich zu unkonzentriert, um zu punkten. Einfache Fehlpässe, fehlender Druck auf die Abwehr und verworfene Bälle frei vor dem Tor sorgten am Ende für die auch in der Höhe deutlich verdiente Niederlage. „Wir müssen das Ganze jetzt schnell abschütteln und wieder auf das Niveau kommen, das uns letzte Saison ausgezeichnet hat“, so Trainer Brause nach dem Spiel.

Für den TVE spielte: Till Plate und Jannik Deiters im Tor, Maurice Jurke (4/2), Tim Vorbrodt (3/1), Björn Ole Kulisch, Timo Gewohn, Sven Noll, Christian Noll und Julian Pick (jeweils 2), Jan Winkelmann (1/1), Patrick Müller (1), Simon Franke und Jan Schridde

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.