1. Herren des TVE Sehnde mit ungefährdetem Sieg gegen Bothfeld

22. Februar 2018 @

Eine Stunde später als gewohnt trat die erste Herren des TVE Sehnde am vergangenen Wochenende im Handball gegen den TUS Bothfeld an. Das Spiel, das von Trainer Christoph Brause als Pflichtsieg betitelt wurde, sollte aber zunächst enger laufen, als erwartet.

Ohne die zuletzt guten A-Jugendlichen, dafür wieder mit Jan Winkelmann aus der 2., schaffte Sehnde es erst in der 28. Minute, sich auf 3 Tore abzusetzen. 17:14 hieß es damit zur Pause, zufrieden konnte darüber aber keine Mannschaft sein: Sehnde aufgrund der höheren eigenen Erwartungen und Bothfeld, weil sie im Abstiegskampf jeden Punkt brauchen.

Die 1. Herren holten zwei Punkte – Foto: JPH

Nach Wiederanpfiff netzte Tim Vorbrodt gleich zweimal in Folge ein, die erste 5 Tore Führung des Spiels. Nach 45 Minuten waren es bereits 10 Tore, Marvin Hallmann erzielte eines seiner 11 Tore zum 30:20. Er zeigte sich in Abwehr und Angriff unglaublich stark und riss die Mannschaft mit seinem Siegeswillen mit.

In der Schlussviertelstunde passierte nicht mehr viel. Das Spiel plätscherte vor sich hin, die Differenz von 9 bis 11 Toren war nicht in Gefahr, sodass das Sehnder Team das Spiel entspannt zu Ende bringen konnte – auch wenn ein höherer Erfolg als das 38:28 möglich gewesen wäre. Bei 38 geworfenen Toren Fehler im Angriff zu suchen, scheint schwierig. Christoph Brause bemängelte dennoch die schlechte Chancenverwertung, vor allem in der ersten Halbzeit.

Nächste Woche wartet der MTV Rohrsen auf Sehnde, hochmotiviert, um wichtige Punkte gegen den drohenden Abstieg einzufahren.

Es spielten: Till Plate und Marius Levers im Tor; Marvin Hallmann (11), Maurice Jurke (10), Tim Vorbrodt (4), Simon Franke, Sven Noll (je 3), Kjell Bahn, Timo Gewohn (je 2), Christian Noll, Julian Pick und Jan Winkelmann (je 1).

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.