Video-Pflegekonferenz der Region Hannover – offen für alle Bürger

Video-Pflegekonferenz der Region Hannover – offen für alle Bürger
Pflegekonferenz der Region für alle Bürger offen - Foto: JPH

Wie können die Herausforderungen in der Altenhilfe gemeistert werden? Wie kann dem Fachkräftemangel entgegengewirkt werden und welche neuen Pflegekonzepte sind denkbar? Darüber diskutieren am Mittwoch, 2. November, 14 bis 17 Uhr, Vertreter der Kommunen sowie verschiedener Institutionen und Verbände des Gesundheitswesens im Rahmen der Pflegekonferenz.

Web-Konferenz

Neben Informationen zur aktuellen Corona-Situation – und einem Kurzbericht aus den Arbeitsgruppen „Kommunale Daseinsvorsorge – Altenhilfe“ stehen das Thema „Gewinnung von ausländischen Fachkräften am Beispiel von ukrainischen Geflüchteten” sowie die Vorstellung und Diskussion neuer Pflege- und Versorgungskonzepte auf dem Programm.  

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürgern sind herzlich eingeladen, an der Pflegekonferenz teilzunehmen. Die Pflegekonferenz findet im WebEx-Format als Videokonferenz statt. Anmeldungen nimmt die Region Hannover unter der E-Mail 50.14-An-und-Rueckmeldungen@region-hannover.de entgegen und stellt die Zugangsdaten zur Verfügung.

Die Pflegekonferenz der Region Hannover

Zu den stimmberechtigten Mitgliedern der Pflegekonferenz gehören unter anderem Experten der Krankenhäuser, der Pflegeanbieter, der Pflegekassen, der Seniorenbeiräte in der Region Hannover oder der Kontakt-, Informations- und Beratungsstelle im Selbsthilfebereich (KIBIS). Die Ergebnisse und Beschlüsse der Pflegekonferenz haben empfehlenden Charakter für die Sozialplanung der Region Hannover und werden der Regionsversammlung berichtet.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.