Amtliche Unwetterwarnungen für die Ostregion Hannover

13. Juni 2020 @

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat eine Amtliche Unwetterwarnung für den Ostbereich der Region Hannover und darüber hinaus herausgegeben. Diese gilt zunächst ab sofort bis zum Sonntag, 14.06.2020, 6 Uhr. Schwere Gewitter und sintflutartiger Regen sind demnach zu erwarten, die auch Hagel enthalten können.

Unwetter kann in der Ostregion aufziehen – Foto: JPH

Danach entwickeln sich in der spürbaren feuchtwarmen Luft im Tagesverlauf heute schwere Gewitter. Die können auch über Nacht bis Sonntagmorgen anhalten. Sie ziehen von Südwesten heran. Dabei kann es lokal zu sintflutartigen Regenfällen mit Wassermengen von 25 bis 40 Liter pro Quadratmeter kommen. Begleitet werden sie oft von Sturmböen von bis zu 100 Kilometern pro Stunde und eventuell Hagel mit einer Korngröße bis zu drei Zentimetern.

Falls am Sonnabendabend mehrere Gewitter zusammentreffen, so der DWD, kann der starke Regen auch Mengen von mehr als 50 Litern pro Quadratmetern bringen.

Für Burgdorf werden Wassermengen von bis zu 30 Litern pro Quadratmeter und Windgeschwindigkeiten von bis zu 75 Kilometern pro Stunde prognostiziert.

Schließen Sie alle Fenster und Türen und sichern Sie Gegenstämnde im Freien.Bei Bitzschlag besteht Lebensgefahr, Dachziegel und Äste können herabstürzen. Halten Sie Abstand zu Gebäuden, Gerüsten, Bäumen und Hochspannungsleitungen. Bäche könnten über die Ufer treten. Vermeiden Sie den Aufenthalt im Freien, wenn es geht.

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.