ADAC warnt: Achtung Blitzeis-Gefahr!

ADAC warnt: Achtung Blitzeis-Gefahr!
Warnung vor Blitzeis - Foto: JPH

Die Wetterprognose sagen für den Wochenstart Blitzeis voraus: Die Fahrbahnen können am Montagmorgen noch gefroren sein und sich mit einsetzendem Regen in regelrechte Eisbahnen verwandeln. Entsprechend groß ist laut ADAC Niedersachen/Sachsen-Anhalt die Unfallgefahr – vor allem an schattigen Orten, etwa in Wäldern oder auf Brücken, wo die Straße der Witterung besonders stark ausgesetzt ist. Das Tückische an überfrierender Nässe: Die Eisschicht auf der Straße ist kaum zu erkennen und tritt plötzlich auf. Ein Patentrezept für das Fahren bei Eis, Schnee und winterlicher Nässe gibt es nicht.

Der ADAC empfiehlt, langsam, vorausschauend und umsichtig zu fahren. Die Devise lautet: größeren Abstand zum Vordermann halten, sanft bremsen und gefühlvoll lenken. Gibt es tatsächlich Blitzeis, sollte, wer kann, das Auto stehen lassen. Wird man unterwegs vom Eisregen überrascht, lieber eine Pause einlegen und dort im Zweifel auf den Streudienst warten. Übrigens: Autofahrer:innen sind laut Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) in der Pflicht, ihre Geschwindigkeit den Straßen-, Sicht- und Wetterverhältnissen anzupassen – das kann entscheidend sein, wenn es um Haftungsfragen bei eventuellen Unfällen geht!

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.