SPD-Bürgerdialog „Auf ein Wort“ mit Grand Hendrik Tonne und Olaf Kruse

11. März 2019 @

Zum Dialog „Auf ein Wort“ mit Grand Hendrik Tonne und Olaf Kruse, dem Kandidaten von SPD, unterstützt von Bündnis 90/Die Grünen, für das Amt des Bürgermeisters in Sehnde lädt der SPD-Ortsverein alle politisch Interessierten der Stadt Sehnde für Mittwoch, 20. März, um 18 Uhr in das Apart Hotel Sehnde an der Peiner Straße 1 ein.

Wie in Rethmar soll es im Apart Hotel ein lockeres Gespräch werden – Foto: JPH/Archiv

Tonne bestimmt als Kultusminister über eines der bedeutendsten Felder der Landespolitik: die Schul- und Bildungspolitik. „Grand Hendrik Tonne hat eines der wichtigsten Versprechen der Landespolitik umgesetzt: die Abschaffung der Kita-Gebühren. Wir haben ihn eingeladen und freuen uns sehr, dass er gleich zugesagt hat, zu uns nach Sehnde zu kommen!“, sagt die Sehnder SPD-Vorsitzende und Landtagsabgeordnete Dr. Silke Lesemann. Aber auch mit vielen anderen Themen ist Tonne befasst: Von der Schulsozialarbeit über die Digitalisierung bis hin zur Unterrichtsversorgung.

Nach einer Begrüßung durch Olaf Kruse wird sich der Kultusminister den Fragen der Anwesenden stellen. Damit möglichst viele Fragen beantwortet werden,  greift die SPD auf ein bewährtes Format zurück. Die Gäste können ihre Fragen an Tonne und Kruse auf die in Rethmar bereits bewährten Bierdeckel schreiben. Während Tonne zur Landesbildungspolitik sprechen wird, steht der Bürgermeisterkandidat Kruse zu den Ideen seiner Bildungsvorhaben und Schulentwicklung in Sehnde Rede und Antwort.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.