Regionsversammlung beschließt Digitalisierungsförderung von 36 Projekten

Die Regionsversammlung hat am Dienstag, 25.05.2021, den diesjährigen Fonds für Digitales verabschiedet. Aus ihm können nicht-gewinnorientierte Organisationen – wie Vereine oder Selbsthilfegruppen, aber auch Gründerinnen und Gründer – einen Zuschuss von bis zu 20 000 Euro für Digitalisierungsprojekte erhalten. Das Besondere daran ist: Grundlagen- Investitionen bis 3500 Euro werden bis zu 100 Prozent von der Region finanziert.

Region unterstützt die Digitalisierung – Foto: JPH

„Mit dem diesjährigen Fonds für Digitales wurden in drei Kategorien insgesamt 36 Projekte gefördert und der Fonds damit vollständig ausgeschöpft. Zwei Drittel der Zuwendungsbescheide, die in der nächsten Zeit verschickt werden, unterstützen dabei fundamentale Investitionen wie Hardwareanschaffungen oder das Aufsetzen moderner Webseiten. Mit dem 2018 von uns mit-initiierten Fonds helfen wir also dabei, dass es weiterhin ein lebendiges Vereinsleben in unserer Region geben kann“, kommentiert Regina Hogrefe, wirtschaftspolitische Sprecherin der SPD-Regionsfraktion, den Beschluss.

Dabei richtet sich das sogenannte Fördermodell A an Starter in die Digitalisierung. In dem Modell können bis zu 3500 Euro beantragt werden. Dieses Modell ist für alle gedacht, die einen digitalen Transformationsprozess einleiten möchten, beispielsweise in Form von technischer Grundausstattung, Professionalisierung im Umgang mit Hard-und Software oder einer neuen Webseite. Solche Vorhaben werden mit einer bis zu 100-prozentigen Finanzierung durch die Region unterstützt.

Das Fördermodell A im Jahr 2021 unterstützt dieses Mal 22 Anträge. So dürfen sich auch fünf Vereine  aus dem Ostbereich über finanzielle Unterstützung freuen. In den nächsten Tage erhalten folge Vereine ihren Zuschuss ausgezahlt:

  • der FC Lehrte von 1947 für Computer und Drucker in Höhe von 700 Euro
  • der Förderverein der Feuerwehr Sievershausen für eine neue Webseite und die erforderliche  Schulung in Höhe von 3500 Euro
  • die Generationenhilfe Dollbergen für Laptop, Tablet, Software, Beratung zur Internetnutzung und der Umsetzung von Webseite und Social Media in Höhe von 3050 Euro
  • der Reit- und Fahrverein Isernhagen und Umgebung für die Erneuerung seiner Webseite in Höhe von 2949,30 Euro
  • der TSV Kleinburgwedel von 1951 für Hardware, Netzwerk und Modernisierung seiner Webseite in Höhe von 2900 Euro
Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.