Florian Schuchardt ist erster Grüner Ortsbürgermeisterkandidat für Sehnde

Der Grüne Ratsvertreter und Familienvater will mehr Radwege und sich besonders auch für den sozialen Wohnungsbau, Umwelt- und Artenschutz einsetzen.

Die Grünen haben ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl am 12. September 2021 aufgestellt. Einstimmig wurde Florian Schuchardt zum Ortsbürgermeisterkandidaten für Sehnde gekürt. Damit ist er der erste Grüne Ortsbürgermeisterkandidat bei einer Kommunalwahl in Sehnde. „Ich bedanke mich bei allen, die mich zu dieser Wahl ermutigt und unterstützt haben“, so Schuchardt.

Florian Schuchardt gibt seine Schwerpunkte als möglicher Ortsbürgermeister bekannt – Foto: Die Grünen

Florian Schuchardt ist 40 Jahre alt, IT-Administrator, verheiratet und zweifacher Familienvater von Kindern im Alter von 7 und 5 Jahren. Durch sein Engagement in der Kommunalpolitik als Rats- und Ortsratsmitglied und Elternvertreter an der Grundschule Breite Straße ist er bestens in Sehnde vernetzt.

Förderung von sozialem Wohnungsbau

Besonders am Herzen liegt Schuchardt der soziale Wohnungsbau in der Kernstadt. „Es ist fast unmöglich in Sehnde eine bezahlbare Wohnung zu finden. Hier muss in den nächsten Jahren und auch mit den neu geplanten Quartieren einiges passen. Es kann nicht sein, dass Mieter den Ort verlassen, nur weil der Wohnungsmarkt es nicht hergibt. Nicht jeder kann sich Eigentum leisten oder die teils sehr hohen Mieten aufbringen.“ Schuchardt fordert, dass dringend mehr bezahlbarer Wohnraum in Sehnde geschaffen wird: „Gerade als Familie, Single oder Ehepaar mit niedrigem und mittlerem Einkommen ist es mitunter sehr schwer, bezahlbaren Wohnraum zu finden.“

Neubau von KiTa Ladeholz und Feuerwehrgerätehaus

Darüber hinaus forciert Schuchardt den Neubau der KiTa Ladeholz und des Sehnder Feuerwehrgerätehauses unter ökologischen Gesichtspunkten. „Es darf nicht sein, dass die Containerlösung der KiTa Ladeholz wie an der KGS zu einer Dauerlösung über Jahre wird. Ebenso muss noch in diesem Jahr spätestens Anfang nächsten Jahres ein Raumkonzept für die neue Kita auf den Weg gebracht werden. Ich setze mich für einen raschen ökologischen Neubau beider Projekte ein.“

Vorreiter sein im Arten-, Umwelt- und Klimaschutz

Auch den Arten-, Umwelt-, Klimaschutz in Sehnde will Schuchardt voranbringen. „Sehnde muss hier Vorreiter werden, denn hier investieren wir in unsere Zukunft“, so der Kandidat. Ebenso soll Sehnde mehr Blüh- und Wildstreifen bekommen, damit Insekten, aber auch andere Tiere wie Niederwild und Bodenbrüter bessere Lebensräume bekommen: „Umwelt- und Artenschutz ist immer auch der Schutz unserer eigenen Lebensgrundlagen.“

Den Fahrradverkehr in Sehnde will Schuchardt stärken: „Mit dem Erstellen einer Fahrradstraße ist der richtige Weg schon einmal gemacht. Aber auch die Verbindungen der Radwege gerade von Sehnde über Gretenberg und weiter nach Klein Lobke muss vorangetrieben werden.“ Auch der Ausbau von Ladesäulen für Elektroautos in Sehnde müsse sich weiter entwickeln. Schuchardt dazu: „Es muss doch machbar sein, bei steigendem Bedarf in Zukunft mehr als nur zwei bekannte Punkte im Ort zu haben.“

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.