Mobilität und City-Verkehr: SPD Region Hannover lädt zur öffentlichen Mobilitätsdebatte ein

3. Dezember 2018 @

Busse, Bahnen, Autos, Fahrräder oder zu Fuß – Mobilität bewegt, nicht nur Menschen, sondern auch Gemüter. Gleichzeitig ist die Mobilitätswende ein wichtiger Baustein, um unsere Lebensgrundlagen zu schützen und zu sichern.

Öffentliche Debatte im Lister Turm – Faltblatt: SPD

„Bundesweit werden laut Umweltbundesamt 57 Milliarden Euro für umweltschädliche Subventionen ausgegeben. Mit einem Teil dieses Milliardenbetrages könnten wir den öffentlichen Personennahverkehr in Deutschland massiv ausbauen und ihn sogar gebührenfrei machen. Politik wird den Menschheitsherausforderungen im Zusammenhang mit dem Klimaschutz nur gerecht werden können, wenn wir uns trauen, visionär zu denken“, betont Dr. Matthias Miersch, Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Region Hannover.

Aus diesem Grund möchte der SPD-Unterbezirk Region Hannover mit einer breiten öffentlichen Beteiligung Antworten auf die Frage entwickeln: Wie schaffen es die Mobilität und der City-Verkehr der Zukunft, in unserer Region Hannover sozial, gerecht und ökologisch zu sein und somit den Zukunftsanforderungen für nachfolgende Generationen zu entsprechen? Diese Frage wird am Mittwoch, 5. Dezember 2018, um 19 Uhr im Lister Turm gemeinsam mit dem Verkehrsexperten Prof. Dr.-Ing. Helmut Holzapfel, Leiter des Zentrums für Mobilitätskultur der Universität Kassel, bei der Veranstaltung „Wir denken Zukunft: Mobilität und City-Verkehr in der Region gerecht und ökologisch gestalten“ erörtert.

„Wir freuen uns auf eine diskussionsreiche Veranstaltung und spannende Ideen“, sagt Miersch. Um Anmeldungen wird bis zum 4. Dezember 2018 per E-Mail an region.hannover [at] spd [dot] de oder unter  der Telefonnummer 0511/16 74 240 gebeten.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.