Jens Palandt wird Umweltdezernent und Erster Regionsrat – Regionsversammlung stimmt für Vorschlag

Jens Palandt wird Umweltdezernent und Erster Regionsrat – Regionsversammlung stimmt für Vorschlag
Jens Palandt wird Deznernet udn stellvertretender Regionspräsident - Foto: Region Hannover/Philipp Schröder

Jens Palandt wird neuer Erster Regionsrat und Dezernent für Umwelt, Klima, Planung und Bauen der Region Hannover. Das ist das Ergebnis der Abstimmung in der Regionsversammlung am heutigen Dienstag, 15. November 2022. Die Abgeordneten folgten damit dem Vorschlag von Regionspräsident Steffen Krach. Palandt übernimmt das Amt des Ersten Regionsrats von Cora Hermenau, die nach acht Jahren als Dezernentin, vier davon als Stellvertreterin des Regionspräsidenten, am 31. Januar 2022 in den Ruhestand geht. Die bisherige Umweltdezernentin Christine Karasch übernimmt in der Nachfolge von Hermenau das Dezernat I.

Vor der Wahl hatte sich Palandt, der aktuell im Niedersächsischen Umweltministerium Leiter des Referats „Klimaschutz, Kompetenzzentrum für Klimawandel, Nachhaltigkeit“ und stellvertretender Leiter der Abteilung „Energie und Klimaschutz“ ist, der Regionsversammlung vorgestellt. Der 55-Jährige freut sich über den Aufgabenzuschnitt seines Dezernats bei der Region: „Ich möchte die Energiewende in der Region Hannover aktiv mitgestalten und mit darauf hinwirken, dass ein hoher Anteil der Wertschöpfung aus dem Ausbau erneuerbarer Energien bei den Menschen, den Unternehmen und den Kommunen vor Ort bleibt.“ Auch Impulse zu setzen für eine nachhaltige Entwicklung der Region, für eine flächensparende Siedlungsentwicklung und ein an den Klimawandel angepasstes Wassermanagement sind dem diplomierten Landschafts- und Freiraumplaner besondere Anliegen.

Für Regionspräsident Steffen Krach steht der Umwelt- und Klimaschutz ganz oben auf der Tagesordnung. „Wir wollen die Region Hannover bis 2035 klimaneutral machen“, sagt der Regionspräsident: „Ich freue mich daher, dass wir mit Jens Palandt jemanden gefunden haben, der das notwendige Knowhow bei diesen Themen mitbringt, um die Region auf diesem Weg mit voranzutreiben.“

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.