Singen bringt Freude ins Herz: Sehnder Chorgemeinschaft gibt Wohnzimmerkonzert

Singen bringt Freude ins Herz: Sehnder Chorgemeinschaft gibt Wohnzimmerkonzert
Die Sehnder Chorgemeinschaft trägt ihre Freude am Singen in die Welt - Foto: Karsten Hinrichs

Mit sichtbarem Spaß am gemeinsamen Singen hat die Sehnder Chorgemeinschaft ihrem Publikum im Wohnzimmerkonzert Stücke aus dem neuen Programm vorgestellt. Der 1. Vorsitzende, Lars Müller, eröffnete das Konzert mit einem Zitat von Franz von Assisi: „Schon ein ganz kleines Lied kann viel Dunkel erhellen.“

Nach diesem Motto hatte die Chorgemeinschaft durch entsprechende Requisiten eine freundliche Wohnzimmeratmosphäre geschaffen, um ihren Zuschauern in dieser schwierigen Zeit aufbauende, gefühlvolle Stücke zu präsentieren. Hierzu zählten vor allem Lieder aus den Musikrichtungen Pop und Soul – darunter wunderschöne zeitlose Songs wie „Lovely Day“ von Bill Withers, aber auch Songs mit kritischem Text und Rap-Charakter wie „Where is the Love?“ von den Black Eyed Peas und der Disco-Klassiker „Dancing Queen“ von ABBA.

Die Chöre Voices of Harmony und Piccolo sangen dabei abwechselnd und ließen in ihre Performance auch kleine Choreografien einfließen. Für großen Jubel sorgte zudem die längere Rap-Einlage von Lars Müller. Diese Mischung aus ansprechender Liedauswahl, abwechselndem Vortrag und Spaß am Singen kam bei den Zuschauern gut an: Der Funke war übergesprungen und der Abend gleich ein wenig heller.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.