„Born To Swing“ – Jazzfreunde Burgdorf präsentieren All-Star-Band

7. Oktober 2020 @

Eine All-Star-Band mit prominenten internationalen Musikern gastiert am Sonnabend, 31.10.2020, 20 Uhr im Festsaal des Stadthauses Burgdorf an der Sorgenser Straße 31. Jugendliche in Begleitung Erwachsener haben freien Eintritt – brauchen aber eine Eintrittskarte, die sie an der Abendkasse erhalten. Eintrittskarten für diesen einmaligen Gig gibt es im Vorverkauf unter der E-Mailadresse jazzfreunde-burgdorf [at] online [dot] de oder bei den VVK-Stellen in Burgdorf bei Foto Karos in der Bahnhofstraße 22 und in Lehrte bei Mega Foto im Neuen Zentrum.

Corona-Regeln werden beachtet

7Eine All-Star-Band mit prominenten internationalen Musikern ist im Festsaal des Stadthauses Burgdorf – Foto: JazzfreundeDie Gäste sitzen an Zehner-Tischen, an denen nur sechs Besucher platziert werden. Gern nehmen die Jazzfreunde telefonische Reservierungen unter der Telefonnummer 05136/89 38 00 oder per E-Mail von Gruppen entgegen.

Es sind führende Vertreter dieses Stils in Deutschland, die sich zusammengefunden haben, um gemeinsam ihre Lieblingsmusik zu präsentieren: Swing und Straight Ahead Jazz mit bluesigem Stallgeruch in Reinkultur, in der Tradition der kleinen Besetzungen der 50er/60er Jahre, heute von einigen wenigen amerikanischen Bands weltweit erfolgreich verbreitet.

Mit Herz, Seele und Leidenschaft interpretieren sie Titel aus dem „Great American Songbook“. Dazu kommen auch selten gespielte, mitreißende Swing Titel, liebevoll arrangiert und mit authentischem Groove gespielt. Die große Homogenität und Stärke des Quintetts basiert auf einem ähnlichen musikalischen Background. Alle sind seit vielen Jahren in der Spitze der europäischen Jazzszene etabliert und gehören zu den gefragtesten „All Star“-Musikern in Deutschland und Europa. Sie standen unzählige Male gemeinsam in Bands mit berühmten Musikern wie Lionel Hampton, Red Holloway, Clark Terry oder Benny Golson auf großen Bühnen.

Die Musiker

Patrick Artero gewann 2009 den begehrten französischen Schallplattenpreis Victoires du Jazz (Prix du Public). Er ist mit Ray Charles und Henri Salvador aufgetreten und hat Jacqes Brels Musik auf CD eingespielt.

Matthias Seufert hat einen eigenständigen Klarinettensound entwickelt und gehört zu den wenigen Reed-Bläsern, die swingende Essenz stilprägender Größen wie Eddie „Lockjaw“ Davis oder Ben Webster verinnerlichen.

Thilo Wagner gehört zu den besten Pianisten, die Deutschland zu bieten hat. Seine halsbrecherischen Läufe mit traumwandlerischer „Punktlandung“, die expressiven Balladen oder die gewaltig groovenden Blueszitate verblüffen und begeistern das Publikum, wo immer er aufritt.

Lindy Huppertsberg (Barrelhouse Jazz Band) erhielt ihren Beinamen „Lady Bass“ von ihrem Lehrer Ray Brown. Ihr kräftiger, swingender Bass, ihre parallel zum Bass-Solo gesungenen Scat-Phrasen und die frechen Lieder haben ihr Fans in ganz Europa und USA beschert.

Gregor Beck (ehem. Chris Barber) führt wie kaum ein anderer Drummer die Tradition seiner großen Vorbilder Big Sid Catlett, Jo Jones, Gene Krupa und Buddy Rich fort.

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.