Folgen der Energie- und Klimakrise sind Thema der Synode

Folgen der Energie- und Klimakrise sind Thema der Synode
Die neue Springerpastorin im Kirchenkreis Christine Behler – Foto: Jens Schulze
Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Der Ephoralbericht von Superintendentin Sabine Preuschoff und Neuigkeiten aus der Landessynode sind Schwerpunkte der nächsten Synode des evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Burgdorf. Der Bauausschuss informiert angesichts notwendiger Einsparungen über die Überarbeitung der Kriterien für die Mittelvergabe bei Bauvorhaben. Außerdem steht die Einrichtung eines Stellenanteils für „Prävention – sexualisierte Gewalt“ mit dem Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen auf der Tagesordnung.

Die Synode tagt am Dienstag, 27. September 2022, in der Matthäus-Kirche in der Straße An der Masch 9 in Lehrte. Der Beginn ist um 18 Uhr. 

Die Superintendentin wird in ihrem Ephoralbericht unter anderem auf die Energie- und Klimakrise und deren Folgen für das kirchliche Handeln eingehen und über die Entwicklung eines Schutzkonzeptes zur Prävention sexualisierter Gewalt im Kirchenkreis und für die Kirchengemeinden und Einrichtungen berichten. Zudem wird sie auf wesentliche Ereignisse im zurückliegenden Jahr blicken: Kindertagesstättenarbeit, regionale Zusammenarbeit von Kirchengemeinden, Personalsituation, Pfarrstellenvakanzen; Schwerpunkt werden Gedanken zur zukünftigen Entwicklung, zum Gestalten und Erneuern der Kirche sein.

Zu Beginn der Sitzung wird Pastorin Christine Behler von Superintendentin Sabine Preuschoff in einer Andacht in ihr Amt als Springerpastorin des evangelisch-lutherisch Kirchenkreises Burgdorf eingeführt.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.