Film-Festival „Der Goldene Spatz“ feierte 40. Jubiläum – junge Sehnderin in der Jury

13. Juni 2019 @

Das Deutsche Kinder Medien Festival „Goldener Spatz“ stand in Gera und Erfurt auf der Agenda. 1979 war es als nationales Festival „Goldener Spatz“ für Kinderfilme der DDR in Kino und Fernsehen gegründet worden und hat sich seit 2008 inzwischen zum größten seiner Art in Deutschland entwickelt. Es richtet sich an Publikum und Fachleute. 2019 feierte das jährliche Festival sein 40-jähriges Jubiläum.

Svea de Haan mit den Hauptdarstellern von TKKG Ilyes Moutaoukkil (Tim) und Manuel Santos Gelke (Karl) (v.li.) – Foto: Privat

Das Festival richtet einen umfassenden Wettbewerb in fünf Kategorien aus: Von Lang- und Kurzfilm über Serie/Reihe und Unterhaltung bis hin zur Dokumentation wird das Spektrum filmischen Schaffens für Kinder präsentiert. Im Wettbewerb „Digitale Medien“ werden digitale Angebote für junge User getestet, bewertet und ausgezeichnet. Zwei Kinderjurys, in denen Mädchen und Jungen im Alter von 9 bis 13 Jahren aus Deutschland und Nachbarländern vertreten sind, vergeben die Hauptpreise – die „Goldenen Spatzen“ – für den Wettbewerb der besten Kino- und Fernsehbeiträge und den Wettbewerb Digitale Medien.
Vom 2. bis 8. Juni war dieses Jahr auch eine junge Sehnderin, Svea de Haan (13) aus der 7. Klasse der KGS Sehnde, als niedersächsische Vertreterin in der Jury und bestimmte mit, welches der beste Kinderfilm 2019 ist – und wer damit den begehrten „Goldenen Spatz“ bekommt. So wurden von den 25 Mädchen und Jungen zwischen 9 und 13 Jahren in dem Gremium sechs der sieben Kinderfilme von der Kinder-Jury am Freitag, 07.06.2019, ausgezeichnet.

Die Jury bei der Preisverleihung – Foto: Privat

Um in die Jury zu kommen, müssen die Kinderbewerber eine selbst verfasste Filmkritik einsenden. Svea hat ihre über „Die Insel der besonderen Kinder“ geschrieben. Danach wurde diese bewertet und Svea mit Kindern aus Deutschland, Luxemburg, Liechtenstein, Belgien, der Schweiz, Österreich und Südtirol in die Jury berufen. Diese Kinder verbrachten die Woche vom 1. bis 8. Juni komplett alleine mit Betreuern. Sie wohnten die erste Hälfte der Woche im Pentahotel in Gera, die zweite Hälfte im Intercityhotel Erfurt und haben insgesamt 31 Filme und Kurzfilme gesehen und bewertet, bevor die Preisverleihung durch Nina Eichinger als Moderatorin in Anwesenheit von beispielweise dem Hauptdarsteller des neuen TKKG-Films, Ilyes Moutaoukkil, als krönender Abschluss erfolgte.

Die Jury des „Goldenen Spatz 2019“ – Plakat: Veranstalter

„Mir hat die Teilnahme an der Kinderjury sehr viel Spaß gemacht. Es war toll die ganzen Filme zu sehen und zu bewerten, außerdem konnte man viele neue Freunde finden“, sagt Svea über ihre Aufgabe. „Es ist auch sehr cool, dass zu fast jedem Film Darsteller, Regisseure und andere Mitwirkende gekommen sind und man ihnen Fragen stellen durfte. Ich würde die Teilnahme an der Kinderjury auf jeden Fall weiterempfehlen, gerade für filminteressierte Kinder ist der Goldene Spatz ein echt tolles und besonderes Erlebnis, welches man nicht so schnell wieder vergisst.“

Das Ergebnis des Festivals, die Preise der Kinderjury Kino-TV:

Serie/Reihe Live-Action: Ein Fall für die Erdmännchen: Die Detektivprüfung
Unterhaltung: Digiclash: Der Generationen-Contest: Folge 1
Information/Dokumentation/Dokumentarfilm: Wissen macht Ah!: Ein Pfund Gehacktes
Kurzfilm: Räuber Ratte
Bester Darsteller/-in: Ilyes Moutaoukkil
Kino-/Fernsehfilm: TKKG
An den „Kino-/Fernsehfilm“ gekoppelt: Preis des Thüringer Ministerpräsidenten für den Regisseur von „TKKG“: Robert Thalheim

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.