Eine Verneigung vor Chris Barber: New Orleans vom Besten in Burgdorf

20. Februar 2019 @

Sieben Profis aus vier Nationen sind am Sonnabend, 16. März, 20 Uhr im JazzSalon des Stadthauses Burgdorf an der Sorgenser Straße 31 zu Gast. Die ehemalige Maryland Jazz Band of Cologne hat sich umbenannt und kommt zum 60. Jubiläum nach Burgdorf. Dieser Gig ist ein Geschenk des gemeinnützigen Kulturvereins Jazzfreunde Altkreis Burgdorf an seine treuen Oldtime Jazzfans.

Die „neue“ New Orleans Jazz Band of Cologne spielt in Burgdorf – Foto: Pressebild/Jazzfreunde Burgdorf

Die „neue“ New Orleans Jazz Band of Cologne überzeugt durch ihre musikalische Vielfalt im Rahmen der traditionellen New Orleans Musik. Das Mitreißende ist der typische Second Line Rhythmus der für eine positive Unruhe im Publikum sorgt und eigentlich bei jedem Konzert eine ausreichend große Tanzfläche benötigt.

Schlagzeuger Reinhard Küpper erzeugt zusammen mit dem Bassisten Markus „Benny“ Daniels, dem Banjospieler und Gitarristen Hans-Martin „Büli“ Schöning (Rod Mason) sowie dem Pianisten Georg „Schroeder“ Derks das nötige Fundament für die Frontline. Diese wird geleitet vom Trompeter und Sänger Bruno van Acoleyen (B). Die Posaune spielt Bart Brouwer (NL). An der Klarinette erlebt das Publikum einen Musiker, auf den die Band sehr stolz ist: John Defferary (GB). Er ist einer der renommiertesten Klarinettisten unserer Zeit. John war unter anderem viele Jahre Mitglied der Papa Bue’s Viking Jazzband und spielte von 1998 bis 2006 in der Chris Barber Jazz & Blues Band, bevor er den Weg zur New Orleans Jazz Band of Cologne fand. Die Band profitiert von seiner Professionalität und Erfahrung, von seiner Ruhe und seinem typisch britischen Humor.

Eintrittskarten für 20 Euro gibt es im Vorverkauf unter E-Mail jazzfreunde-burgdorf [at] online [dot] de oder bei den VVK-Stellen in Burgdorf bei Foto Karos in der Bahnhofstraße 22 und in Lehrte bei Mega Foto im Neuen Zentrum.

Anzeige

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.