Weiter großes Geduldspiel auf den Heimreiserouten

22. August 2018 @

Zeitweiliger Stillstand auf Deutschlands Fernstraßen: Um dieses Stauerlebnis dürften Autofahrer am Wochenende nicht herumkommen, so der ADAC in seiner aktuellen Stauprognose. Der Rückreiseverkehr aus dem Urlaub läuft weiter auf vollen Touren. In Nordrhein-Westfalen, Teilen der Niederlande und etlichen anderen Nachbarländern enden demnächst die Ferien. Der Verkehr in Richtung Urlaubsgebiete hingegen lichtet sich spürbar. An diesem Sonnabend gilt zum letzten Mal das Sommerfahrverbot für Lastwagen über 7,5 Tonnen.

Der ADAC gibt die Stauprognose – Foto: JPH

Das sind die besonders belasteten Strecken im Norden:

  • Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee
  • A 1 Puttgarden – Hamburg – Bremen
  • A 2 Berlin – Braunschweig – Hannover – Dortmund
  • A 7 Flensburg – Hamburg
  • A 7 Füssen/Reutte – Ulm – Würzburg – Kassel
  • A 9 München – Nürnberg – Berlin
  • A 10 Berliner Ring

Im benachbarten Ausland ist die Urlauber-Rückreisewelle ebenfalls noch nicht abgeebbt. Unter anderem enden in Kürze in Österreich und der Schweiz die Ferien. Die Staus in Richtung Süden allerdings werden weniger. Eine detaillierte Übersicht über die Staufallen im Ausland gibt es unter im Internet beim ADAC. An den kontrollierten Autobahnübergängen Suben (A 3 Linz – Passau), Walserberg (A 8 Salzburg – München) und Kiefersfelden (A 93 Kufstein – Rosenheim) sind Wartezeiten von bis zu 90 Minuten zu erwarten.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.