Warnstreik legt Busse und Bahnen am Mittwoch lahm – auch Schulfahrten betroffen

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Die Gewerkschaft ver.di hat angekündigt, am Mittwoch dieser Woche, 07. Oktober 2020, den Bus- und Bahnverkehr der üstra zu bestreiken. Damit finden auch Fahrten zur und von der Schule nicht statt. Dies bestätigte üstra-Pressesprecher Odo Iwannek gegenüber Sehnde-News. Er rät, rechtzeitig Fahrgemeinschaften zu bilden. In Sehnde können an diesem Tag keine Fahrten mit dem ÖPNV aus dem Bereich Dolgen, Haimar, Evern, Rethmar und Gretenberg und Klein Lobke zur KGS oder dem Bahnhof Sehnde erfolgen. Nur die RegioBus und die Bahn wird nicht bestreikt.

Bahnen und Busse stehen am Dienstag still in der Region – Foto: JPH

Am Mittwoch fahren auf den Linien der üstra von Betriebsbeginn ab zirka 3 Uhr morgens bis Betriebsschluss etwa 1 Uhr nachts keine Busse oder Bahnen.Das betrifft auch die Buslinien 330, 340, 341, 346, 347, 371, 372, 373, 390 und die Sprinterlinie 800.

Die üstra bittet ihre Fahrgäste, an diesem Tag auf andere Verkehrsmittel auszuweichen, Fahrgemeinschaften zu bilden und ansonsten auf nicht unbedingt notwendige Fahrten zu verzichten. Die üstra bedauert die durch den Streik entstehenden Unannehmlichkeiten für ihre Fahrgäste.

Die S-Bahnen, so auch die S 3 in Sehnde, und die Linien der Regio-Busse sind von dem Streik nicht betroffen und fahren wie gewohnt. Auf Grund der regionsweiten Auswirkungen dürften an diesem Tag allerdings auch die Straßen durch zusätzlichen Individualverkehr mehr belastetet sein.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.