Linien 4 und 5: SEV zwischen „Freundallee“ und „Nackenberg“

Wegen Bauarbeiten auf der Kirchröder Straße, zwischen der Haltestelle „Uhlhornstraße“ und dem Gleiswechsel „Nackenberg“, kommt es auf den Stadtbahnlinien 4 und 5 ab Sonnabend, 21. August 2021, 5 Uhr, bis Sonnabend, 28. August 2021, Betriebsschluss, zu einer Sperrpause. Zwischen den Haltestellen „Clausewitzstraße“ und „Nackenberg“ können in diesem Zeitraum keine Bahnen fahren. Es wird ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen eingerichtet.

Ablauf des Schienenersatzverkehrs (SEV)
Linien 4 und 5 mit SEV – Foto: JPH

Die Stadtbahnen der Linien 4 und 5 verkehren im westlichen Abschnitt zwischen den Endpunkten „Garbsen“ (Linie 4) beziehungsweise „Stöcken“ (Linie 5) und der Haltestelle „Freundallee“ (eigentlich Linie 6). An der „Freundallee“ erfolgt der Umstieg zwischen den Bahnen und den Ersatzbussen. Im östlichen Abschnitt fahren die Linien 4 und 5 zwischen den Endpunkten „Roderbruch“ (Linie 4) beziehungsweise „Anderten“ (Linie 5) und der Haltestelle „Nackenberg“. Am „Nackenberg“ erfolgt der Umstieg zwischen den Stadtbahnen und den Ersatzbussen. Da die Kirchröder Straße in beiden Richtungen nicht mit Bussen befahren werden kann, fährt der Ersatzverkehr eine Umleitung über die Berckhusenstraße. Alle Bushaltestellen auf der Berckhusenstraße werden zusätzlich bedient. Allerdings muss wegen der Umleitung die reguläre Haltestelle „Uhlhornstraße“ entfallen. Die Ersatzhaltestelle für den „Kantplatz“ ist in der Scheidestraße, an der Haltestelle der Buslinien 127 und 137, eingerichtet. Die übrigen Haltestellen für den Ersatzverkehr befinden sich in unmittelbarer Nähe zu den regulären Stadtbahnhaltestellen.

Baustellenfahrplan sorgt für Anschlusssicherung

Um die Anschlüsse in der Innenstadt sicherzustellen, wird der Streckenabschnitt zwischen „Roderbruch“ (Linie 4) beziehungsweise „Anderten“ (Linie 5) und „Nackenberg“  nach einem extra erstellten Baustellenfahrplan bedient. Dieser Fahrplan ist in die Fahrplanauskunft auf uestra.de und in die GVH App integriert. Zudem sind an den betroffenen Haltestellen aktualisierte Aushangfahrpläne angebracht.
Die üstra bittet ihre Fahrgäste während der Sperrpause etwas mehr Fahrtzeit einzuplanen. Die Mitnahme von Fahrrädern ist in den Ersatzbussen nicht möglich.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.