üstra: Mobile Zeitreise und kostenlose Schnupperfahrten an Pfingsten

1. Juni 2019 @

Vor fünfzig Jahren wurde die üstra als Folge der Proteste unter dem Zeichen des Roten Punkts kommunalisiert, wenige Jahre später begann mit den grünen Stadtbahnen TW 6000 das Zeitalter der Stadtbahn in Hannover. Aus diesem Anlass bietet die üstra den Hannoveranern am Pfingstsonntag, 09.06.2019, und Pfingstmontag, 10.06.2019, die Jubiläums-Aktion „Vom Roten Punkt zur grünen üstra“. Vor dem Hauptbahnhof Hannover informiert eine mobile Ausstellung über den Roten Punkt und die Entwicklung des hannoverschen Nahverkehrs in den vergangenen fünfzig Jahren.

Die runderneuerten TW 6000 können benutzt werden – Foto: JPH

Neben der Zeitreise können die Besucher auch an einem attraktiven Gewinnspiel teilnehmen und sich über Berufschancen bei der üstra informieren. Außerdem werden zwischen Hauptbahnhof / ZOB und Goetheplatz kostenlose Schnupperfahrten mit dem ersten neu aufgearbeiteten TW 6000 angeboten.

Mit dem TW 6000 – der speziell für das seit 1974 in Betrieb genommene hannoversche Stadtbahnsystem entwickelt wurde – nahm die üstra auch die Unternehmensfarbe Grün an, da diese Lackierung erstmals für die neuen Stadtbahnen ausgewählt worden war. Um die steigende Zahl an Fahrgästen auch künftig bewältigen zu können, lässt die üstra bis zu 40 Bahnen des Typs TW 6000 aufarbeiten und grundlegend erneuern. Diesen „neuen“ TW 6000 können die Hannoveraner nun am Pfingstsonntag und Pfingstmontag kostenlos in Augenschein nehmen. Die Schnupperfahrten werden am 9. und 10. Juni von 10 bis 18 Uhr angeboten, der Zustieg ist an den Haltestellen Hauptbahnhof ZOB; Hauptbahnhof/Rosenstraße; Steintor (oberirdisch) und Goetheplatz möglich. Im Fahrzeug gibt es Informationen über die Geschichte der ersten Stadtbahn und die Aufarbeitung.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.