Tombola des Lions-Clubs Lehrte-Sehnde – und dazu Puffer und Glühwein

4. Dezember 2019 @

Der Lions Club Lehrte-Sehnde im Großen Freien steckte am vergangenen Wochenende noch mitten in seinen Vorbereitungen für die diesjährige große Weihnachtstombola. Die findet auch 2019 wieder auf dem Platz in der Zuckerpassage Ecke Edeka. Dort wird nämlich am Sonnabend, 7.12.2018, von 9 bis 18 Uhr wieder der große Losverkauf erfolgen, der den Club-Zielen in der sozialen Arbeit das notwendige Kapital einbringen soll.

Sie bereiten die Tombola wieder vor: Hans-Dieter Rybicky, Horst Klein, Günter May, Ralf Förster und Michael Bartsch (v.li.) – Foto: JPH/Archiv

Am Anfang stand die Planung

„Dafür standen die Planungsarbeiten, das Einsammeln und Aufbereiten der Sachspenden für einen reibungslosen Ablauf im Mittelpunkt unserer Arbeit. Aber auch der erforderliche Einkauf der Waren für unser Rahmenangebot an Glühwein und die begehrten Kartoffelpuffer ist bekanntermaßen ein wichtiger Baustein für das Gelingen unserer Weihnachtstombola“, sagte Hans-Dieter Rybicki, Activity-Beauftragter des Lions Clubs. „Bis zum 28. November sind unsere Mitglieder des Lions Clubs Lehrte daher wieder unterwegs gewesen, um bei Firmen, Geschäften, Organisationen und Privatpersonen um Sach- und Geldspenden zu bitten.“

Viel Arbeit der Ehrenamtlichen

Die Quote von Gewinn zu Fehllosen soll auch dieses Jahr wieder bei etwa 1:5 liegen – aber tatsächlich ist kein Los eine „Niete“, denn mit der Einnahme wird wieder Gutes getan. Im Jahr 2018 stand das Thema “Erwachsenwerden“ mit dem “Lebens- und Präventionsprogramm Lions Quest“ im Focus. 2019 wollen sollen nun zwei bedeutende Einzelprojekte gefördert werden. So soll den Angaben des Clubs zufolge die gemeinnützige Einrichtung “Antikriegshaus“ in Sievershausen Geld als Hilfe bei der Ausrichtung eines 14-tägigen internationalen Workcamps bekommen und außerdem die Sehnder Tafel eine Mitfinanzierung eines Kühlfahrzeuges für ihre Arbeit erhalten.

Viel los sein soll wieder in der Zuckerpassage, wie hier 2017 – Foto: JPH/Archiv

Deshalb hofft Club-Präsident Bernd Henkel, dass sich die Spendenbereitschaft auch 2019 wieder auf dem Niveau des Vorjahres eingependelt hat. Das wäre eine gute Voraussetzung, um das geplante Ziel für die aufgezeigten Projekte zu erreichen. So steht bereits fest, dass auch dieses Jahr wieder ein Flachbild-Fernsehgerät, eine Digitalkamera, zahlreiche Reisegutscheine sowie weitere trendige und wertige Präsente als Tombolagewinne ausgelobt werden können.

Neben Losen gibt’s auch Schmackhaftes

Die Zuckerpassage/Ecke Edeka hat sich für die Weihnachtstombola, für die das Lions Hilfswerk Lehrte–Sehnde im Großen Freien federführend ist, zweifelsohne zu einem attraktiven Treffpunkt entwickelt. Dort sollen auch in diesem Jahr bei hoffentlich trockenem Wetter wieder mindestens 5000 Lose „reißenden Absatz“ finden“, so Rybicki. Natürlich werden wir auch unsere leckeren Kartoffelpuffer und, der Jahreszeit entsprechend, schmackhaften Glühwein parat haben.“

Seit der Clubgründung im Jahr 1984 spendete das Lions Hilfswerk Lehrte–Sehnde im Großen Freien bereits mehr als 177 000 Euro für regionale sowie nationale und weltweite Hilfsprojekte unter dem internationalen Lions-Motto „Wir dienen“. Und Sie können am Sonnabend dabei helfen – und sogar profitieren.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.