Sehnder Feuerwehr erhält Einsatzbereitschaft auch unter Corona

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Vieles ist geschlossen, für vieles sind besondere Maßnahmen und Planungen erforderlich in Corona-Zeiten. Das betrifft auch die Einsatzbereitschaft der Sehnder Feuerwehren. Die müssen nämlich regelmäßig trainieren, damit die Atemschutzgeräteträger ihre Einsatzbereitschaft für Brandfälle erhalten.

Atemschutz
Regelmäßige Tests gehören zur Einsatzbereitschaft – Foto: JPH

Dazu muss jeder Atemschutzgeräteträger, also die Einsatzkraft an und im Brandbereich, jährlich einmal einen Belastungstest erfolgreich absolvieren. Dazu steht normalerweise eine Teststrecke im Feuerwehrtechnischen Zentrum in Burgdorf zur Verfügung. Die aber ist auch wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Damit die ehrenamtlichen Sehnder Feuerwehren für die Bürger aber ihre Einsatzbereitschaft erhalten, müssen sie sich selbst etwas einfallen lassen, die gesetzliche Vorgabe zu erfüllen.

Deshalb organisierte die Ortsfeuerwehr Wassel einen solchen Test, der die Atemschutzgeräteträger forderte. Der Parcours war dazu in der Mehrzweckhalle des Ortes aufgebaut, der die Einsatzkräfte auch unter Belastung forderte – und das ehrenamtlich und in ihrer Freizeit.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.