Reisen, Abenteuer – das Freizeit-Jahresprogramm 2023 ist online

Reisen, Abenteuer – das Freizeit-Jahresprogramm 2023 ist online
In den Sommerferien geht es nach Frankreich - Foto: Region Hannover

Workshops, Jugend- und Familienfreizeiten, Fortbildungen: Das Team Jugend- und Familienbildung der Region Hannover hat für 2023 wieder ein ansehnliches Programm mit vielen Freizeitangeboten für Kinder, Jugendliche, Alleinerziehende und Familien zusammengestellt – von Aktionscamps, Trips in den Harz oder Sommerferien in den Alpen bis zu Fortbildungsangeboten für Fachkräfte und Ehrenamtliche. Alle Angebote und Anmeldungsformulare gibt es im Internet.

Freizeit mit Eltern

Alleinerziehende Elternteile mit Kindern können in diesem Jahr gleich zwischen zwei winterlichen Wochenend-Touren in den Harz wählen. Außerdem stehen eine Osterreise auf die Nordseeinsel Föhr und ein Sommerurlaub in den Alpen auf dem Programm. Für Familien mit Kindern von 10 bis 16 Jahren bietet sich die Campingfreizeit in Südfrankreich an – Kanutouren und Kletterkurs inklusive.

In den Osterferien mit Vater oder Mutter auf die Insel Föhr – Foto: Team Jugendarbeit/Archiv

Freizeit für Jugendliche

Nach Südfrankreich geht es im Sommer auch für Jugendliche von 14 bis 18 Jahren, die sportliche Abenteuer erleben und lernen möchten, Gruppen zu leiten. Bei dem Workshop „Und Action“ können Jugendliche ab zwölf Jahren Ende Januar kreativ werden und in einem kleinen Filmstudio Tutorials, Let‘s Play-Videos und vieles mehr erstellen. In den Osterferien treten Teams aus der Region Hannover zum großen Geocaching-Wettbewerb an, während im Juni das regionsweite Jungen-Aktionswochenende ansteht. Für Mädchen gibt es das Aktionscamp im August in den Sommerferien.

Weiterbildung

Geschlechtersensible Pädagogik, Jugendschutz oder digitale Medien: Für Fachkräfte und Ehrenamtliche bietet sich auch 2023 die Gelegenheit, sich in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu aktuellen Themen weiterzubilden. Für alle Angebote gibt es für Berechtigte auf Antrag ermäßigte Preise. Bei Fragen hilft das Team Jugend- und Familienbildung gern weiter, unter der Telefonnummer 0511/61 62 56 00 oder per E-Mail an jugendarbeit@region-hannover.de.   

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.