Podiumsdiskussion geplant: 96 und Fanbeirat im Dialog

8. März 2018 @

Anfang dieser Woche hat der 96-Fanbeirat in einer E-Mail die Vereinsführung über den Wunsch der Fanszene informiert, die ursprünglich für den 26. Februar geplante Podiumsdiskussion „im verkleinerten Rahmen stattfinden zu lassen“. Der Verein hat daraufhin fest zugesagt, mit dem Fanbeirat die Organisation und die Details einer solchen Veranstaltung bei einem Treffen in der kommenden Woche gemeinsam zu besprechen.

Podiumsdiskussion soll stattfinden – Foto: JPH

Der Vorstand von Hannover 96 hatte gegen drei der fünf geplanten Podiumsteilnehmer auf Fanseite für den 26. Februar Vorbehalte angemeldet, aufgrund derer „erhebliche Zweifel an einer unbelasteten und konstruktiven Diskussion bestanden“, so der Verein. Im gleichen Zuge wurde betont, es ginge „keinesfalls darum, kritische Meinungen zu verbannen“. Deshalb gab es gegen die beiden anderen Nominierten, die Hannover 96 seit Jahren intensiv und kritisch begleiten, keinerlei Einwände. Einen Austausch mit diesen beiden Vertretern, die nun auch bei der neuen Diskussion für die Fanszene sprechen sollen, onnte man sich vorstellen.

„Wir sind nach wie vor fest davon überzeugt, dass trotz aller unterschiedlichen Meinungen und Sichtweisen Hannover 96 der gemeinsame Nenner von allen sein sollte. Ein guter und respektvoller Austausch ist dafür notwendig und wichtig. Diese Art von Miteinander sollte in unserem Klub für alle selbstverständlich sein“, so teilt der Verein mit.

Das gilt nicht nur für den vorgesehenen Dialog, sondern auch für die Umgangsformen an Spieltagen. Keiner kann das Verhalten und die Atmosphäre rund um das Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach gutheißen. „In keinem Block des Stadions sollen weder Fans noch Ordner oder Mitarbeiter des Stadioncaterings von anderen eingeschüchtert, angepöbelt oder bedroht werden. Beleidigungen und Diffamierungen – gleich in welcher Form – entsprechen nicht den Spielregeln und werden im Stadion nicht geduldet. An der Einhaltung dieser Spielregeln müssen sich alle messen lassen. Im Sinne aller sind wir verpflichtet, Fehlverhalten konsequent zu sanktionieren“, ist die Vorgabe des Vereins.

In der kommenden Woche will der Verein zusammen mit dem Fanbeirat anstreben, die Podiumsdiskussion im verkleinerten Rahmen auf die Beine zu stellen. Selbstverständlich bleibt auch die Einladung des Vorstands von Hannover 96 an alle 116 offiziellen Fanclubs zu einem Informations- und Dialogabend weiterhin bestehen. Dieser wird am kommenden Montag, 12. März, in der HDI Arena stattfinden.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.