NABU Niedersachsen verlässt Twitter

NABU Niedersachsen verlässt Twitter
NABU Niedersachsen verlässt Twitter - Logo: NABU

Der NABU Niedersachsen verlässt am 16. Dezember 2022 die Social-Media-Plattform Twitter. Damit reagiert der Landesverband auf die jüngsten Entwicklungen innerhalb des Unternehmens hin zu mehr Hassreden und Falschinformationen und auf ein damit stark verschlechtertes Gesprächsklima. Darüber hinaus widerstrebt es dem NABU Niedersachsen, den neuen und alleinigen Twitter-Besitzer sowie Tesla-Produzenten Elon Musk und sein höchst bedenkliches Verhalten, darunter die Einschränkung der Meinungsfreiheit und aktive Verbreitung von Fake-News sowie Förderung rechtspopulistischer und queerfeindlicher Inhalte, durch die Nutzung der Social-Media-Plattform zu unterstützen.

Der NABU Niedersachsen folgt mit diesem Schritt zahlreichen bekannten Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben, darunter auch Niedersachsens Ministerpräsidenten Stephan Weil samt Landesregierung. „Dabei ist die Entwicklung auf Twitter nicht alleinig ausschlaggebend für unseren Weggang“, so der NABU-Landesvorsitzende Dr. Holger Buschmann. „Auch der Umgang Elon Musks mit seinen Mitarbeitenden bei Twitter sowie seine Rolle als Chef des Elektroauto-Herstellers Tesla und damit verbundenen großen Umweltbelastungen unter anderem in Brandenburg veranlassen den NABU Niedersachsen zu diesem Schritt.“

„Uns ist selbstverständlich bewusst, dass beispielsweise auch beim Konzern Meta bedenkliche Zustände anzumahnen sind“, so der Landesvorsitzende, „doch hier werden nicht gezielt Maßnahmen zum Schutz vor Hass und Falschaussagen kurzfristig über Bord geworfen.“ Ob eine Twitter-Alternative wie Mastodon zukünftig ein nutzbarer Social-Media-Kanal sein kann, wird noch geprüft.

Der NABU Niedersachsen bleibt auf den Plattformen Facebook und Instagram vertreten und stellt Inhalte auf YouTube und LinkedIn bereit. Über die Webseite www.NABU-niedersachsen.de und regelmäßig versendete Newsletter (www.NABU-niedersachsen.de/newsletter) können alle Naturfreunde über die Arbeit des NABU in Niedersachsen sowie umweltpolitische Themen auf dem Laufenden bleiben.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.