Mit Teddybär und Einhorn beim Zoo-Tierarzt: Stofftierklinik öffnet

6. März 2018 @

Wenn das rosa Stoff-Einhorn einen Knick im Horn hat, der Plüsch-Brontosaurus den langen Hals hängen lässt oder Hilde, das Frottee-Schaf, plötzlich nicht mehr fressen mag (obwohl sie eigentlich immer Hunger hat), ist es höchste Zeit, zu den Zoo-Tierärzten in die Stofftierklinik im Erlebnis-Zoo Hannover an der Adenauerallee 3 in Hannover zu eilen. Am Sonnabend, 10. März, haben die Zoo-Docs von 13 bis 16 Uhr Sprechstunde für alle Tiere aus Stoff, Plüsch oder Frottee.

Dr. Viktor Molnar untersucht einen Teddybären – Foto: Zoo Hannover

Wie in einer echten Tierarztklinik werden die plüschigen Patienten an der Rezeption empfangen und nach ihren Beschwerden gefragt. Mit einer Patientenkarte geht es dann zum Herz-Lungen-Check und zur Hals-Nasen-Ohren-Überprüfung, bevor die Zoo-Docs eine Diagnose stellen können. Bei schwierigen Fällen wird zur Sicherheit noch ein Röntgenbild gemacht – und der OP steht auch bereit. Die einzelnen Behandlungsschritte sind auf großen Schautafeln kinderleicht erklärt.

Auch das Hippo ist ein Patient – Foto: Zoo Hannover

Nach der gründlichen Untersuchung wird der Plüsch-Patient von den Tierärzten sofort behandelt – die Stofftierapotheke ist für alle Felle gerüstet. Mit Pflaster, Spritze und Verband sind Teddy & Co. schnell wieder froh.

Außerdem öffnet die Johanniter-Unfall-Hilfe die Türen zu einem ihrer Rettungswagen. Große und kleine Besucher können sich die Arztpraxis auf Rädern etwas genauer anschauen und den Sanitätern Fragen stellen. Der Besuch der Stofftierklinik ist im Zoo-Eintrittspreis enthalten.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.