Laternenumzug in Clauen mit rund 250 Besuchern

7. November 2019 @

Laut singend und durch den Spielmanns- und Hörnerzug Peine begleitet, spazierten rund 250 kleine und große Besucher durch die Ortschaft. Veranstaltet und gesichert von der Feuerwehr des Ortes zogen die Laternengänger wieder durch die Dunkelheit.

In Clauen ging es mit der Laterne durch die Nacht – Foto: T. Paschwitz

Nach der Andacht ging es auf den Laternenweg

Pünktlich um 17.30 Uhr begann die Veranstaltung mit einer kurzen und treffenden Andacht in der evangelischen Kirche. Da sich Pastor Werner Bähr bereits in den wohlverdienten Ruhestand abgemeldet hat, leitete in diesem Jahr zum ersten Mal Jugenddiakon Axel Steiner die etwa 25 Minuten dauernde Andacht. Neben Organist Christopher Kleeberg sorgte auch eine Gruppe der Clauener KiTa „Klein Panama“ für musikalische Highlights. Im Anschluss, passend zum Kirchenläuten, begrüßte Ortsbrandmeister Andreas Bock Gäste, Kinderfeuerwehr und Musikanten vor der Grundschule und informierte über den weiteren Verlauf.

Die Route führte auch in diesem Jahr durch die dunkelsten Straßen der Ortschaft, aber auch vorbei an künstlerisch gestalteten Kürbissen und sogar einem „Zombie Friedhof“. Wie bereits in den vergangenen Jahren, stoppte der Umzug an zwei Punkten, um gemeinsam unter Leitung der KiTa Laternenlieder zu singen.

Am Ziel durfte man dann Stockbrot backen – Foto: T. Paschwitz

Eine gute Versorgung nach Rückkehr war sichergestellt

Nach dem Laternenumzug erwartete die Besucher auf dem Platz vor der Grundschule ein reichhaltiges Angebot an frischen Waffeln von der Kinderfeuerwehr, Bratwurst, Pommes und Co. verkauft durch den Heimatverein, heiße und kalte Getränke bereitgestellt durch die Firma AWE und Stockbrot zum selbstbacken  unter der Aufsicht der „Wilden Wiesen Würmer“ und der KiTa. Es war also für jeden Gaumen etwas dabei.

Das Ortskommando der Freiwilligen Feuerwehr Clauen um Ortsbrandmeister Andreas Bock dankte für die gute Zusammenarbeit mit den Vereinen, Firmen und Institutionen: „Es war wie immer eine gelungene Veranstaltung, die ohne das ehrenamtliche Engagement schlichtweg nicht möglich wäre!“  Die Planungen für das nächste Jahr laufen bereits und 2020 können sich die Gäste auf ein neues Highlight freuen, aber dazu später mehr…..

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.