Soziale Talente im Sport – Bewerberinnen und Bewerber nominiert

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Die Sportregion Hannover hat erneut den Wettbewerb „Soziale Talente im Sport“ ausgeschrieben. Danach konnten Vereine und Sportler wieder Jugendliche im Alter von 14 bis 21 Jahren für den Ehrenamtspreis bis zum Montag, 15.10.2020 für die Auszeichnung vorschlagen (SN berichtete). Junge Ehrenamtliche haben so die Chance, sich für ihr freiwilliges Engagement belohnen zu lassen. Durch diesen Wettbewerb erhalten junge Engagierte außerdem für ihre Tätigkeiten Aufmerksamkeit und Anerkennung.

Der Wettbewerb geht in die Abstimmung – Logo: RSB

Die Vorschläge sind nun gemacht und die Kandidaten, unterteilt in zwei Altersklassen stehen fest. Mit dabei sind jeweils zwei Kandidaten von Vereinen aus der Ostregion, die auf die Unterstützung der Vereinsmitglieder, Jugendlichen und Bürger aus ihrem Bereich hoffen.

Das Online-Voting beginnt

Die Nominierten für das Soziale Talent 2020 stehen fest. Zur Abstimmung sind jetzt alle Interessierten aufgerufen. „Zeigt den ehrenamtlich engagierten Jugendlichen euren Dank und eure Wertschätzung für ihre Arbeit“, ruft die Sportregion auf. Aber jeder darf nur einmal pro Altersklasse abstimmen. Für beide Altersklassen könnt ihr je eine Stimme verteilen. Danke für eure Unterstützung!

Die vier Nominierten aus der Ostregion

In der Altersgruppe 14 bis 17 Jahre hoffen Hanna Wendt (Großburgwedel) und Taylor Hoare (Sehnde) auf die Stimmen.

Hanna Wendt von der Turnerschaft Großburgwedel ist 16 Jahre alt, Schülerin und seit Beginn des Jahres 2017 als Sportassistentin und Übungsleiterin in der Turnerschaft Großburgwedel ehrenamtlich aktiv.

Seit nun vier Jahren unterstützt sie das Trainerteam der TSG. Aktuell arbeitet die 16-jährige Schülerin mit Sportgruppen in den Abteilungen Kinder- und Jugendturnen, Eltern-Kind-Turnen und Leichtathletik. Auch das alljährliche TSG-Kinderzeltlager zu Beginn der Sommerferien im Freibad Großburgwedel begleitet sie als Betreuerin. Zudem hat sie eine DLRG-Ausbildung und einen Ersthelferschein. Durch ihren vielseitigen Einsatz hat sie abteilungsübergreifend Vorbildfunktion. Neben ihrem persönlichen Engagement ist Wendt ehrenamtlich bei der Kirche aktiv: Als Messdienerin, bei der Erstkommunionsvorbereitung, als Leiterin des Krippenspiels sowie musikalisch in der Band.

Taylor Hoare aus Sehnde ist gleich in vier Vereinen ehrenamtlich engagiert. Er ist 17 Jahre alt, Schüler und seit dem Jahr 2017 in den Vereinen ehrenamtlich aktiv. Den Feuerwehr Ilten unterstützt er als Kinderfeuerwehrbetreuer und aktiver Feuerwehrmann, im SV Ilten ist er als Jugendsprecher tätig, im MTV Ilten als stellvertretender Schiedsrichterobmann für Fußball und beim LSV Lehrte als Helfer in der Kindersportschule.

Hoare verbringt viel Zeit auf Fußballplätzen und sorgt als Schiedsrichter des MTV Ilten für fairen Fußball. Bis zur B-Jugend in der Landesliga leitet er Spiele. Als Assistent wirkt er bei den Herren bis zur Landesliga mit. Er unterstützt in der Jugendarbeit des Lehrter SV und beim SV Ilten. Dort ist er sogar als Jugendsprecher aktiv. Auch als Schütze feierte Hoare Erfolge. Im vergangenen Jahr war er zudem beteiligt an der Erstellung der Website „sport-engagement.de“.  Neben seiner Schiedsrichterlizenz ist er auch im Besitz eines Ersthelferscheins. Aktuell ist er auch noch Schülersprecher der KGS Sehnde.

Die Kandidaten 18 bis 21 Jahre

Die Sportregion hofft auf viele Teilnehmer – Logo: SR Hannover

In der Altersgruppe 18 bis 21 Jahre hoffen Mailin Bahlau (Uetze) und Nikos Käpernick (Arpke) auf die Stimmen.

Mailin Bahlau vom Reit- und Fahrverein Uetze und Umgebung ist 20 Jahre alt, Physiotherapeutin in der Ausbildung, seit 2018 als Jugendwartin und seit Januar 2020 als Freizeitwartin im Reit- und Fahrverein Uetze und Umgebung ehrenamtlich aktiv. Sie leitet und organisiert einmal monatlich das Freispringen und das Gelassenheitstraining. Zudem organisiert sie Vereinsausritte und andere Gemeinschaftsveranstaltungen. Weiterhin übernimmt sie diverse Treckerarbeiten. Sie füllt mit dem Vereinstraktor die Heuhaufen, begradigt die Paddocks und schiebt bei Bedarf den Mist der Einstellergemeinschaft hoch. Außerdem kümmert sie sich nach Bedarf, manchmal täglich, um die Bearbeitung und Beregnung des Bodens des Reitplatzes und der Reithalle. Mailin hat zudem ein dreiteiliges Pädagogisches Begleitseminar für FSJler bei den Johannitern belegt, sowie ein Bodenpflegeseminar im Zuge einer Juleica-Ausbildung. Sie besitzt sowohl einen Jugendleiterschein als auch eine Ersthelferausbildung.

Nicos Käpernick ist beim TSV Germania 1911 Arpke aktiv. Er ist 20 Jahre alt, KFZ-Mechatroniker in der Ausbildung und seit dem Jahr 2014 als Übungsleiter, Jugendteamleiter und Sportabzeichen-Prüfer in seinem Verein ehrenamtlich aktiv.

Käpernick ist als Turnkind im Verein groß geworden und hat 2014 seine ehrenamtliche Laufbahn im TSV begonnen. Seitdem war er als Sportassistent eine große Hilfe bei Turnstunden, Zeltlagern und allen Turneraktivtäten. 2017 hat er seinen Übungsleiterschein gemacht und das Turnen im Verein – vor allem im Leistungsbereich – vorangebracht. Als Sportabzeichenprüfer brachte er seinen Jahresurlaub ein, um die Sportabzeichenprüfungen in den Grundschulen abzunehmen. 2018 übernahm er eigenständig die Turnergruppe seines Bruders und gründete eine Leistungsgruppe. Aktuell leitet er drei Turngruppen im Verein und ist aktiv bei der Organisation und Abhalten von Wettkämpfen und Jugendfahrten eingebunden. Im Jugendteam, beim Sportabzeichen und auch bei allen übergreifenden TSV-Aktionen im Dorf ist er stets mit von der Partie und kümmert sich um die nächste Generation von Sportassistenten.

So läuft das Voting

Jeder hat eine Stimme, die auf der Internetseite direkt abgegeben werden kann. Hier sind auch die übrigen Kandidatinnen und Kandidaten zu finden. Unter Angabe des Namens und der E-Mailadresse darf dann bis zum 16.12.2020 um 20 Uhr abgestimmt werden. Aber keine Angst, versichert der RSB: Die dabei erfassten Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und werden nach der Preisverleihung im Februar wieder gelöscht.

Nach Feststellung des Ergebnisses werden die Nominierten zur feierlichen Preisverleihung eingeladen, welche zum Jahresbeginn 2021 stattfinden wird. Die Erstplatzierten erhalten besondere Preise. Die lokalen Sponsoren, die Sparkasse Hannover und Sport Haeuser aus der Wedemark, sorgen dafür, dass aber jeder Teilnehmer einen Preis bekommt.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.