Jugendfeuerwehren Lehrte radeln in Ahlten um Gold, Silber und Bronze

24. September 2018 @

Die Jugendfeuerwehren aus Lehrte trafen sich am vergangenen Sonnabend, 22. 09.2018, um am Morgen gegeneinander den Fahrradrallye-Meister 2018 auszuradeln. Insgesamt 120 Teilnehmer, 80 Wettkämpfer und 20 Betreuer der neun Jugendfeuerwehren Lehrtes, waren dafür nach einem gemeinsamen Frühstück zwischen 7 und 15 Uhr in und Ahlten auf Asphalt, Sand und Schotter unterwegs, um den ersten Platz zu erringen.

Loris (13) aus Immensen kam ohne Schwierigkeiten durch den Parcours – Foto: JPH

In acht Gruppen, dabei eine gemischte, ging es auf den 13 Kilometer langen Parcours durchs den Ort, den Wald und entlang am See, wobei unterwegs sieben Stationen bis zum Ziel zu absolvieren waren. Dabei mussten die Teilnehmer feuerwehrtechnisches Wissen beweisen, Geschicklichkeit an den Tag legen und Teamwork praktizieren. So galt es, unter einer Decke liegendes Gerät zu identifizieren, mit einem am Baum hängenden Saugschlauch „alle Neune“ zu  kegeln und beim „nassen Ball“ einen Ball mit drei Strahlrohren durch einen Parcours zu manövrieren. Am Schluss wartete dann noch eine Geschicklichkeitsstrecke auf die Radfahrer, dann wurden die Punkte zusammengezählt. Während die Punktrichter noch rechneten, konnten sich alle Teilnehmer und Betreuer am Grill stärken oder mit Erfrischungen versorgen.

Sophie (10) aus Immensen musste den Stöpsel im Stehen einstecken – Foto: JPH

Die Fahrradrallye ist eine von mehreren Veranstaltungen, die die Jugendfeuerwehren aus Lehrte im Jahr anbieten. So gibt es noch einen Orientierungsmarsch, ein Zeltlager und ein Seifenkistenrennen – das am 13. Oktober in Lehrte zum zweiten Mal wieder am Ende in der Manskestraße startet. „Daran wird derzeit stark gearbeitet“, sagt Ahltens Jugendwart Philipp Burgdorf. „Es werden technische Neuerungen in unser Modell eingebaut und getestet.“

Dann ist es soweit – und die Gewinner der drei Wanderpokale stehen fest. Platz 1 errang die Mannschaft des diesjährigen Gastgebers, die Ahltener Jugendfeuerwehr. Auf Platz 2 kam die Jugendfeuerwehr Steinwedel und Platz 3 belegt das gemischte Team aus Arpke und Sievershausen. Doch auch alle anderen Teilnehmer waren natürlich Gewinner und werden mit einem Preis bedacht – sie bekommen zwar keinen Pokal, aber auch die beliebte große Dose mit Haribo-Weingummi. Und dann beginnt auch schon die Vorbereitung für das Seifenkistenrennen….

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.