Hannover Messe: An- und Abreise mit der üstra

28. März 2019 @

Während der Hannover Messe ab Montag, 1. April, bis Freitag, 5. April, rechnet die üstra mit einem besonders hohem Fahrgastaufkommen. Deshalb werden bestimmte Stadtbahnlinien zwischen Innenstadt und Messegelände verstärkt.

Linie 2 und 8: Von Montag, 1.April, bis Freitag, 5. April, fahren die Linien 2 und 8 ganztags eigenständig zwischen „Rethen“ und „Alte Heide“ beziehungsweise zwischen „Hauptbahnhof“ und „Messe/Nord“.

Linien fahren während der Messe getrennt – Foto: JPH

Linie 8 und 18: Am Messevortag, Sonntag, 31. März, zwischen 7 und 9 Uhr, sowie zu den Hauptverkehrszeiten während der Messe – zwischen 7 und 10.30 Uhr und zwischen 17 und 19 Uhr – ergänzt die Linie 18 ab „Hauptbahnhof“ die Linie 8. Beide Linien fahren in dieser Zeit mit Drei-Wagen-Zügen zur „Messe/Nord“.

Die Linie 6 fährt wie gewohnt mit Drei-Wagen-Zügen zur Expo-Plaza am Endpunkt „Messe/Ost“. Während der Hannover Messe entfallen die Expressfahrten der Linie 10 zum „Hauptbahnhof“.

Anlässlich der Messe bietet der GVH die GVH Hannover Messe Card an. Diese persönliche Fahrkarte gilt ab Sonntag, 31. März, einen Tag bevor die Messe beginnt, bis zum Ende der Hannover Messe, am Freitag, 5. April. Die GVH Hannover Messe Card kann im gesamten Tarifgebiet des GVH in allen Verkehrsmitteln in der 2. Wagenklasse genutzt werden und kostet 26,20 Euro. Das Angebot ist vor allen Dingen für Aussteller und Dauergäste interessant. Die GVH Hannover Messe Card gibt es ab sofort im üstra Kundenzentrum oder online unter gvh.de beziehungsweise im üstra Mobilitätsshop. Ab dem Messevortag bietet der üstra InfoPoint vor dem Messegelände die Card ebenfalls an. Der üstra InfoPoint am Messegelände ist ab Sonntag, 31. März, bis Freitag, 5. April, täglich von 8 bis 19:30 Uhr geöffnet.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.