Aktionäre der üstra unterstützen Zukunftsoffensive

17. August 2018 @

Auf der Jahreshauptversammlung der üstra haben die Aktionäre des Unternehmens gestern in Hannover einen Schlussstrich unter das Geschäftsjahr 2017 gezogen und den Zukunftskurs von Vorstand und Aufsichtsrat gebilligt.

üstra plant neue Züge und Busse – Foto: JPH

Der Vorstandsvorsitzende der üstra Dr. Volkhardt Klöppner stellte der Aktionärsversammlung die Pläne für eine Zukunftsoffensive im Nahverkehr Hannovers vor. Als Schwerpunkte nannte er die Beschaffung neuer Stadtbahnen, die Umstellung der gesamten Busflotte im Innenstadtbereich auf Elektromobilität sowie die Sanierung weiterer Liegenschaften. Die üstra will dazu in den kommenden fünf Jahren rund 360 Millionen Euro investieren. Dr. Klöppner wies darauf hin, dass aufgrund der notwendigen Investitionen auch in den kommenden Jahren keine Ergebnisverbesserungen zu erwarten sind.

Die Jahreshauptversammlung beschloss die Erweiterung des Vorstandes um ein drittes Mitglied, das insbesondere die Digitalisierung des Unternehmens vorantreiben und die Infrastruktur weiterentwickeln soll. „Damit werden wir im Vorstand noch schlagkräftiger werden“, erklärte dazu der Aufsichtsratsvorsitzende Ulf-Birger Franz. Er dankte auf der Hauptversammlung unter dem Beifall der Aktionäre den Beschäftigten der üstra für ihre gute Arbeit in den zurückliegenden Monaten und dem Vorstand Dr. Volkhardt Klöppner und Denise Hain für den erfolgreichen Neustart des Verkehrsunternehmens, den sie seit ihrem Amtsantritt Ende 2017 eingeleitet haben.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.