50 Gäste auf politischer Informationsfahrt in der Bundeshauptstadt

50 Gäste auf politischer Informationsfahrt in der Bundeshauptstadt
50 Besucher konnte Matthias Miersch in Berlin begrüßen - Foto: Deutscher Bundestag
Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

In der letzten Sitzungswoche vor der parlamentarischen Sommerpause durfte der hiesige Bundestagsabgeordnete Dr. Matthias Miersch (SPD) endlich wieder eine große Besuchergruppe aus seinem Wahlkreis in Berlin begrüßen: Anlässlich einer dreitägigen Informationsfahrt des Bundespresseamtes (BPA) konnten die 50 Teilnehmerim Paul-Löbe-Haus des Deutschen Bundestages zu aktuellen politischen Themen mit ihrem Abgeordneten diskutieren.

Pandemiebedingt durfte Miersch nun erstmals seit rund zwei Jahren eine BPA-Gruppe in Berlin begrüßen. Nach einem einführenden Bericht über seine Abgeordnetentätigkeit, in dem Miersch betonte, wie wichtig die Impulse aus dem Wahlkreis für die Arbeit in Berlin ist, nutzten die Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, um ihrem Abgeordneten aktuelle Fragen zu stellen.

Ein besonderer Schwerpunkt lag auf dem hochaktuellen Energiepaket, das im Bundestag beschlossen wurde. „Wir haben das größte Gesetzespaket zur Förderung erneuerbarer Energien nach der Einführung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes im Jahr 2000 beschlossen. Wir haben gesetzlich festgelegt, dass erneuerbare Energien im überragenden öffentlichen Interesse liegen. Das ist vor allem ein deutliches Signal an die Genehmigungsbehörden, dass der Gesetzgeber dem Ausbau klare Vorfahrt gibt“, sagt Miersch.

Außerdem merkten die Gäste ihre Sorgen um eine zunehmende Polarisierung der Gesellschaft an, die auch Miersch teilt. Der Bundestagsabgeordnete betont: „Wichtige politische Weichenstellungen brauchen Rückhalt in der Gesellschaft. Ohne gesellschaftlichen Zusammenhalt auf Basis fairer, tragfähiger Kompromisse können Ziele nicht erreicht werden. Um Fortschritt zu erreichen und der gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden, die jeder einzelne von uns trägt, braucht es mehr als ein kategorisches schwarz-weiß-Denken bei den Gegenwarts- und Zukunftsthemen, die uns vor Ort, national und international umtreiben.“

Zusätzlich zum Gespräch mit ihrem Abgeordneten hielt das Besuchsprogramm für die Gruppe auch zahlreiche weitere Höhepunkte bereit, beispielsweise ein Besuch im Futurium sowie die Besichtigung der Reichstagskuppel. Interessierte, die ebenso an einer BPA-Fahrt teilnehmen möchten, können sich im Wahlkreisbüro von Matthias Miersch für eine der nächsten Fahrten unter der Telefonnummer 0511/16 74 302 oder per E-Mail an matthias.miersch.wk@bundestag.de anmelden.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.