Westschnellweg: Verkehrsunfall mit einem leicht Verletzten

6. August 2020 @

Zu einem Verkehrsunfall ist es am Dienstagabend, 04.08.2020, auf dem Westschnellweg, der B 6, gekommen. Aus bisher ungeklärter Ursache ist dort ein 40-Jähriger mit seinem BMW von der Fahrbahn abgekommen. Dabei hat sich das Auto überschlagen, wodurch der Fahrer leicht verletzt worden ist.

Die BMW-Fahrer kam ins Krankenhaus – Foto: JPH

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei beobachtete ein 27-jähriger Zeuge gegen 22.20 Uhr, wie der BMW 435j auf dem Westschnellweg in Fahrtrichtung Norden nach Garbsen fuhr. Dabei war er den Angaben zufolge in Schlangenlinien unterwegs. In der Kurve parallel zur Straße Am Großen Garten geriet das Auto nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Anschließend rutschte der BMW die Böschung hinunter, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Der 40 Jahre alte Fahrer aus Langenhagen war zunächst nicht ansprechbar. Der umgehend alarmierte Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus. Dort wurde festgestellt, dass der BMW-Fahrer bei dem Unfall nur leichte Verletzungen davontrug. Ein freiwilliger Atemalkoholtest verlief negativ. Eine Blutentnahme wurde durch die Staatsanwaltschaft Hannover angeordnet. Das Ergebnis liegt noch nicht vor.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie die Unfallaufnahme war der Westschnellweg ab der Einmündung zum Bremer Damm in Richtung Norden zeitweise voll gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 20 000 Euro.

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.