Ursache für Zimmerbrand in Sehnde geklärt

11. März 2019 @

Ein Kurzschluss an einem Handyladegerät hat nach Erkenntnissen der Brandermittler der Polizei am Sonntagabend, 10.03.2019, zu dem Feuer im Dachgeschosszimmer an der Breite Straße in Sehnde geführt. Das Gerät hatte dabei eine Matratze und Teile der Holzvertäfelung der Wand in Brand gesetzt. Die Experten haben den Schaden inzwischen auf rund 80 000 Euro geschätzt. Menschen kamen dabei nicht zu Schaden (SN berichteten).

Kleine Ursache große Auswirkung: Brandursache geklärt – Foto: StFw Sehnde/Archiv

Der Eigentümer des Hauses hatte gegen 17.30 Uhr zweimal einen lauten Knall im Obergeschoss des Einfamilienhauses gehört. Als er sich nach der Quelle des Geräuschs umsah, entdeckte er das Feuer, das zu diesem Zeitpunkt schon von einer Matratze auf die Holzvertäfelung an der Wand übergegriffen hatte. Die Bewohner konnten das Haus unverletzt verlassen. Wegen der Löscharbeiten war die Breite Straße für etwa eine Stunde voll gesperrt.

 

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.