Update: Brand in Lehrte – Bewohner verursacht Feuer selbst

7. Juni 2019 @

Das Feuer in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Lehrter Schillerstraße am Mittwoch, 05.06.2019, ist durch den 50 Jahre alten Wohnungsinhaber selbst verursacht worden. So lautet das Ergebnis der Brandermittler der Kriminalpolizei.

Opfer war auch Verursacher – Foto: JPH

Das Feuer war am Mittwochnachmittag gegen 14.25 Uhr im Badezimmer der Erdgeschosswohnung ausgebrochen. Zu diesem Zeitpunkt hielt sich der 50-Jährige allein in der Wohnung auf. Ein Nachbar, der über der vom Brand betroffenen Wohnung lebt, bemerkte das Feuer und alarmierte die Rettungskräfte. Anschließend half er dem Betroffenen, die durch das Feuer verrauchte Wohnung zu verlassen (SN berichteten). Während der Retter wegen des Verdachts auf eine leichte Rauchgasvergiftung ambulant behandelt wurde, kam der 50-Jährige mit dem Verdacht auf eine schwere Rauchgasvergiftung in eine Klinik. Er konnte das Krankenhaus jedoch mittlerweile wieder verlassen.

Nach ihren Untersuchungen am Donnerstag gehen die Brandermittler der Kriminalpolizei davon aus, dass der Wohnungsinhaber selbst das Feuer im Bad verursacht hatte. Wie es genau dazu kommen konnte, ist aktuell noch unklar. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf 30 000 Euro.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.