THW Lehrte beendet Einsatz im Behelfskrankenhaus Messe

12. Mai 2020 @

Der im Rahmen der Technischen Einsatzleitung der Region Hannover (TEL) laufende Einsatz von bis 13 THW Helfern des THW Lehrte ist vorerst beendet. Dort haben während des mehrwöchigen Einsatzes die Helfer zirka 800 Einsatzstunden geleistet.

Die TEL ist aus dem Behelfskrankenhaus wieder zurück in Lehrte – Foto: THW

Die Helfer des THW Lehrte haben eine Fernmeldeinfrastruktur des sich über mehrere Messehallen erstreckenden Behelfskrankenhauses (BHK) geplant und errichtet. Das BHK ist für 400 Patienten mit mittelschwerer Corona-Erkrankung ausgelegt. Es soll die Entlastung der regulären Krankenhäuser für den Fall übernehmen, wenn die Erkrankungszahlen mittelschwerer Corona-Fälle die Kapazitäten der Krankenhäuser überlastet. Die Anlage wird jetzt in den Standby-Betrieb versetzt. Es ist geplant, in 14-tägigem Rhythmus die Technik zu überprüfen und so die Betriebsbereitschaft aufrechtzuerhalten.

Die bisher eingesetzten Helfer bleiben in Rufbereitschaft. Hier gilt der besondere Dank den Helfern und deren Arbeitgebern, die diesen Einsatz in Absprache ermöglichten. Nach ersten Aussagen der Region Hannover soll das BHK voraussichtlich bis Februar 2021 vorgehalten werden. Die eingesetzte Technik der TEL ist nun einschließlich Fahrzeugen wieder in der Unterkunft in Lehrte verfügbar. Der THW Ortsverband Lehrte setzt dort zurzeit auf Ausbildung per Videoschaltung. Nur in Kleinstgruppen werden Arbeiten zur Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft vorgenommen.

Gerne melden sich an einer Mitarbeit im THW interessierte Damen und Herren. Sie können sich jeden Mittwoch ab 20 nach Absprache zu der digitalen Ausbildung zuschalten.  Nähere Informationen gibt es im Internet.

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.