Neue Art Trickbetrug: Münzsammlung erbeutet

11. Dezember 2018 @


Ein 89-jähriger Senior ist am Sonntagabend in Wendeburg auf eine Trickdiebin hereingefallen. Die wandte einen neuen Trick an, indem sie sich als „alte Bekannte“ des Besuchten ausgab. Damit machte sie große Beute.

„Alte Bekannte“ kennt man doch – Foto: JPH

Gegen 17 Uhr klingelte die unbekannte Frau an der Haustür des Seniors und gab sich als „langjährige Bekannte“ aus. Der Wendeburger gewährte der Dame Eintritt in sein Haus, wo er in ein Gespräch verwickelt wurde. Nachdem die Unbekannte das Haus verlassen hatte, stellte der Senior das Fehlen von zahlreichen Münzen sowie einer kompletten Münzsammlung fest. Die alarmierte Polizei vermutet, dass während der Mann abgelenkt wurde, ein zweiter Täter das Haus betreten und die Münzen gestohlen hat. Die unbekannte Frau wird wie folgt beschrieben: Sie ist zirka 45 Jahre alt, etwa 1,60 Meter groß und spricht Hochdeutsch ohne Akzent. Sie hat eine dicke, kräftige Statur und dunkle Haare. Zur Tatzeit trug sie eine schwarze Lack- oder Lederjacke und einem schwarzen Rock. Zeugen des aktuellen Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Peine unter der Telefonnummer 05171/ 99 90 in Verbindung zu setzen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.