13 Jahre alte Radfahrerin bei Unfall in Burgdorf leicht verletzt

16. August 2019 @ 0 Kommentare

Eine 13 Jahre alte Jugendliche ist am Mittwochnachmittag, 14.08.2019, in einem Kreisverkehr an der B 443 in Burgdorf von einem Personenwagen erfasst und verletzt worden. Ursache für den Zusammenstoß ist nach ersten Ermittlungen der Polizei ein Krankheitsfall.

Radfahrerin und Autofahrer kamen ins Krankenhaus – Foto: JPH

Bisherigen Erkenntnissen der Polizei zufolge war der 69 Jahre alte Fahrer mit seinem Rover 600 gegen 16.05 Uhr auf der Schillerslager Straße in Richtung stadtauswärts unterwegs, als er im Kreisverkehr aufgrund eines kurz vorher erlittenen Insektenstichs das Bewusstsein verlor. Der nun führerlose Wagen kam von der Fahrbahn ab, folgte dem Kreisverkehr außerhalb der Fahrbahn weiter und stieß dabei frontal mit der 13-Jährigen auf dem Radweg zusammen, die auf der linken Fahrbahnseite in Richtung Schillerslage fuhr. Das Mädchen wurde auf die Motorhaube gehoben, wo es ihr gelang, sich festzuhalten, während der Wagen im Kreisverkehr weiterfuhr.

Nach kurzer Zeit verlor sie jedoch den Halt und stürzte in einen Straßengraben. Dabei zog sie sich leichte Verletzungen zu. Der Rover setzte die Fahrt ungebremst fort, verließ den Kreisverkehr an der Einmündung Weserstraße, querte diese, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen zwei geparkte Autos und einen Baum. Eine weitere Radfahrerin, die in diesem Moment auf dem Radweg an der Weserstraße unterwegs war, konnte dem herannahenden Rover nur knapp ausweichen. Der Fahrer des Rover und die 13-Jährige wurden mit Rettungswagen zur Behandlung in Kliniken gebracht. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf 12 000 Euro. Die Polizei bittet die Radfahrerin, die dem Rover in der Weserstraße gerade noch ausweichen konnte, sich unter der Telefonnummer 0511/109-1888 zu melden.

Hinterlassen Sie eine Antwort.

Spam-Schutz: Bitte lösen Sie folgende Aufgabe * Die Gültigkeit istaden Sie CAPTCHA erneut.

© 2019 Sehnde-News.