Wegen Sturmtief Eugen nur zwei Feuerwehreinsätze in Sehnde

Über einen relativ „ruhigen“ Sturmabend durfte sich die Stadtfeuerwehr Sehnde freuen. Während in anderen Teilen der Region Hannover die Feuerwehren wegen des Sturmtiefs mit Einsätzen zu kämpfen hatten, kam das Sehnder Stadtgebiet ruhig durch die Nacht.

In Wassel lag eine Birke über der Straße – Foto: StFw Sehnde

Bis Mittwochmorgen, 06.05.2021 hatten nur die Ortsfeuerwehren Ilten und Wassel mit Sturmtief-bedingten Einsätzen zu tun. An der Bundesstraße 65 und dem Großen Knickweg in Köthenwald war – wieder einmal – ein Baum auf die Straße gestürzt. Die alarmierte Ortsfeuerwehr Ilten erkundete die Lage und beseitigte den Baum. Die Straße wurde währenddessen durch die Polizei komplett gesperrt.

Ein weiterer umgestürzter Baum musste in Wassel beseitigt werden. Gegen 20 Uhr fiel eine Birke im Klappenweg über die Fahrbahn und versperrte diese komplett. Der Baum wurde mit einer Kettensäge umgelegt. Am Boden wurde der Baum danach zerteilt, entfernt und die Straße gereinigt. Nach rund 45 Minuten war ieser Einsatz erledigt und die Straße konnte wieder freigegeben werden.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.