Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person bei Stedum

Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person bei Stedum
Die beiden Fahrzeuge stießen fast frontal zusammen - Foto: Fw Hohenhameln/S. Haupt
Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Die Ortsfeuerwehren Hohenhameln und Equord sind am Sonnabendabend, 17. September 2022, um 20.47 Uhr, zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person nach Bierbergen in die Thingstraße alarmiert worden.

Da die Ortsfeuerwehr Bierbergen aufgrund eines Festes abgemeldet war, wurden die nächstgelegen Ortswehren in den Einsatz geschickt. An der Einsatzstelle angekommen, stellte sich die Situation für Einsatzleiter und Ortsbrandmeister Lars Kunz sofort als ein schwerer Frontalzusammenstoß dar. Der Feuerwehr zufolge soll ein 23-jähriger Celler mit zwei weiteren Insassen mit seinem Audi aus Richtung Stedum kommend vermutlich wegen schlechter Sichtverhältnisse den vorfahrtsberechtigten zirka 40-jährigen Fordfahrer aus dem Kreis Hildesheim im Kreuzungsbereich übersehen haben. Dadurch kam es zu einem schweren Frontalzusammenstoß.

Fordfahrer musste ins Krankenhaus

Schwer verletzt kam der Fordfahrer ins Krankenhaus – Foto: Fw Hohenhameln/S. Haupt

Während die drei Celler Insassen mit leichteren Verletzungen davon kamen, musste der  Hildesheimer Fahrer behutsam zusammen mit dem Rettungsdienst aus seinem Fahrzeug gerettet werden. Dann wurde er in ein Hildesheimer Krankenhaus eingeliefert.

Da es stark regnete und Betriebsstoffe aus dem Fahrzeug ausliefen, wurden diese neben dem Abstreuen mit Bindemittel auch noch mit einem Gullydichtkissen aufgehalten und danach gebunden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Straße war während des Einsatzes voll gesperrt. Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren aus Hohenhameln und Equord mit 25 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen, zwei Rettungswagen und die Polizei.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.