Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung in Laatzen

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Ein 39-Jähriger ist am Montag, 02.11.2020, in Laatzen auf offener Straße nach einer verbalen Auseinandersetzung auf einen gleichaltrigen Mann mit einem Schlagstock losgegangen. Kurz darauf ergriff der Aggressor die Flucht, so die Polizei. Die nahm wenig später einen Verdächtigen fest und ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

39-Jähriger in Laatzen festgenommen – Foto: JPH

Nach ersten Erkenntnissen der Kriminalpolizei war es gegen 16.45 Uhr zwischen beiden Männern auf einem Gehweg an der Wülferoder Straße zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen. Der Hintergrund war, dass der spätere Angreifer mit seinem Fahrrad von hinten kommend nur sehr knapp an dem 39 Jahre alten Geschädigten und dessen Lebensgefährtin vorbeifuhr und diese erschreckte.

Der Radfahrer fuhr weiter, kehrte wenig später jedoch zurück. Mit einem Schlagstock prügelte er auf den Mann ein, der schließlich verletzt zu Boden ging. Der Täter suchte dann das weite. Der Geschädigte kam mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus, wo er ambulant behandelt wurde. Da Zeugen jedoch beschreiben konnten, wo der mutmaßliche Täter wohnt, fuhr die Polizei zu einem Mehrfamilienhaus an der Straße „Lange Weihe“.

Hier konnten die Beamten einen Tatverdächtigen vorläufig festnehmen. Er kam ins Polizeigewahrsam. Ihm wird nun eine gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Die Tatwaffe konnte trotz des Einsatzes von Suchhunden zunächst nicht gefunden werden. Zeugen, die die Auseinandersetzung und die Flucht des Tatverdächtigen beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst in Hannover unter der Telefonnummer 0511/109-55 55 zu melden.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.