Update: PKW durchbricht Brückengeländer in Hämelerwald und stürzt in die Tiefe

Update: PKW durchbricht Brückengeländer in Hämelerwald und stürzt in die Tiefe
Das Brückengeländer (oben) wurde durchbrochen und der VW landete auf der Niedersachsenstraße auf dem Dach - Foto: FFw Lehrte

Die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Hämelerwald sind am Dienstagabend, 13.12.2022, um 23.18 Uhr, nach Hämelerwald in den Bereich der Brücke an der Niedersachsenstraße alarmiert worden. Grund der Alarmierung war ein Verkehrsunfall mit einem allein beteiligten Fahrzeug. Bei dem acht Meter tiefen Sturz verletzte sich die Fahrerin lediglich leicht.

Auto fiel von der Brücke

Die Fahrerin des Unfallwagens ist zuvor mit ihrem VW Golf Plus gegen 23.10 Uhr den Bereich der Dessauer Straße/Ladestraße entlang gefahren. Aus bilsang unbekannter kam sie auf einem Brückenabschnitt nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach das Brückengeländer und stürzte acht Meter in die Tiefe, so die Polizei.

Dort blieb sie mit ihrem Wagen mittig auf der Fahrbahn der Niedersachsenstraße auf dem Dach liegen. Dabei schlug der Wagen zirka 15 Meter vor einem Auto auf, das mit drei  jungen Männern besetzt war. Der Fahrer konnte den Wagen noch anhalten und es wurde nicht getroffen. Die Männer unterbrachen ihre Fahrt, alarmierten die Rettungskräfte und leisteten erste Hilfe bis zu deren Eintreffen.

„Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatte sich die Fahrerin bereits selbständig aus dem Fahrzeug befreit  und sich in die Obhut der Ersthelfer begeben“, so der Pressesprecher der Lehrter Feuerwehr, Benjamin Rüger.

Mit dem RTW ins Krankenhaus

Die Hauptaufgabe der Feuerwehr bestand dann sowohl in der weiteren Betreuung der Frau bis zum Eintreffen des RTW sowie darin, die Einsatzstelle abzusichern, den Brandschutz sicherzustellen sowie das Batteriemanagement zu übernehmen und auslaufende Betriebsstoffe aufzunehmen. Ein Einsatz von hydraulischem Rettungsgerät war nicht erforderlich. Die Fahrerin hatte nach ersten Sichtung mittelschwere Verletzungen erlitten und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Die genaue Ursache des Unfalls ist den Ermittern vom Verkehrsunfalldienst noch nicht bekannt, allerdings fiel ein vor Ort freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest deutlich positiv aus, teilt die Polizei mit. Im Krankenhaus wurde eine Blutentnahme zur Bestimmung des genauen Alkoholisierungsgrades durchgeführt, deren Ergebnis noch aussteht.

Den Führerschein stellten die Beamten jedoch direkt sicher. Gegen die 58-Jährige wurde daher ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Die Schadenshöhe ist aktuell noch unklar. Für die Dauer des Einsatzes wurden die Dessauer Straße und die Niedersachsenstraße gesperrt.

Im Einsatz war die Feuerwehr Hämelerwald mit 15 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen, der Rettungsdienst und die Polizei.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.