Mutmaßliche Brandstiftung in Lehrter Gymnasium: Polizei sucht Hinweise

Mutmaßliche Brandstiftung in Lehrter Gymnasium: Polizei sucht Hinweise
Brandstiftung in Lehrte hat rund 200.000 Euro Schaden verursacht - Foto: JPH/Archiv
Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Zwei Tage nach einer Brandstiftung in einem Lehrter Gymnasium (SN berichtete) sucht die Polizei weiter Zeugen. Nach ersten Ermittlungen der Polizei konnte der Tatzeitraum nun auf die Nacht von Sonntag, 21.08.2022, auf Montag, 22.08.2022, eingegrenzt werden. Am Montagvormittag wurde gegen 11 Uhr der bereits erloschene Brand nach einer Brandstiftung durch unbekannten Täter entdeckt.

Nach ersten Erkenntnissen des Kriminaldauerdienstes in Hannover rauchte es im ersten Obergeschoss des Lehrter Gymnasium in der Burgdorfer Straße nach einer mutmaßlich vorsätzlichen Brandstiftung. Die Rauchentwicklung wurde gegen 11 Uhr vom Hausmeister des Gymnasiums bemerkt. Die eingesetzte Feuerwehr konnte bei ihrem Eintreffen jedoch kein Feuer mehr feststellen. Personen kamen durch die Rauchentwicklung nicht zu Schaden. Für den Zeitraum des Feuerwehreinsatzes war die Fahrbahn kurzzeitig gesperrt. Es kam zu geringen Beeinträchtigungen des Individualverkehrs. Der Gesamtschaden wurde von den Brandermittlern auf etwa 200.000 Euro beziffert.

Zeugen, die verdächtige Personen innerhalb des Tatzeitraums gesehen haben, werden dringend gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst in Hannover unter der Telefonnummer 0511/109-55 55 zu melden.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.