Jugendlicher bei Badeunfall in Steinwedel verletzt

Zu einem Badeunfall ist es am Dienstag, 22.06.2021, in der Ramhorster Straße in Steinwedel gekommen. Neben der Verletzungen hat der Jugendliche auch noch eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch bekommen.

Ein RTW brachte den Jugendlichen ins Krankenhaus – Foto: JPH

Gegen 14 Uhr sprang der 15-jährige Jugendlicher von einer etwa drei Meter hohen „Klippe“ in den Baggerteich eines in Steinwedel ansässigen Kiesunternehmens. Da das Wasser an dieser Stelle jedoch recht niedrig war, zog sich der Jugendliche Verletzungen an beiden Beinen zu. Als die Polizei vor Ort eintraf, wurde der Jugendliche bereits in einem Rettungswagen behandelt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Da das Gelände umzäunt und mit Verbotsschildern versehen ist, wurde gegen den Jugendlichen zudem ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruch eingeleitet. Die fraglichen Kiesteiche werden erfahrungsgemäß an den Wochenenden bei sommerlichen Temperaturen zum Baden aufgesucht. Polizeilich gab es dort bisher aber nur selten Einsätze. In diesem Zusammenhang wird daher vor allem auf die Gefahr solcher Badeunfälle hingewiesen. Zudem können sich „Besucher“ wie beschrieben sogar strafbar machen, denn es handelt sich bei den Teichen um Privatgrundstücke.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.