Geschädigter erkennt mutmaßlichen Dieb wieder

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Ein 34-jähriger Lehrter Geschädigter erkannte am Donnerstag, 17.12.2020, gegen 15 Uhr in Aligse am Brandenkamp den mutmaßlichen Täter eines Paketdiebstahls bei ihm wieder. Dieser soll ihm zwei Tage zuvor insgesamt fünf Pakete gestohlen haben, die durch die Post vor seiner Haustür abgestellt worden waren.

Festnahme erfolgte in Aligse – Foto: JPH

Durch die deshalb alarmierte Polizei konnte der Beschuldigte, ein 43-Jähriger aus Anderten, verfolgt und schließlich gestellt werden. Hierbei floh der Mann zunächst mit seinem Pedelec, wurde aber schließlich unter Einsatz von zwei Funkstreifenwagen gestellt und an der weiteren Flucht gehindert.

Bei der weiteren Überprüfung der Person wurden verschiedene Bekleidungsgegenstände festgestellt, die ebenso aus Eigentumsdelikten stammen könnten, teilen die Polizei und die Staatsanwaltschaft Hildesheim mit. Da der Beschuldigte in der Vergangenheit polizeilich bereits wegen Diebstahls und Hehlerei in Erscheinung getreten ist, wurde über die Staatsanwaltschaft Hildesheim ein Durchsuchungsbeschluss für seine Wohnung in Anderten sowie seinen Kleingarten in Ahlten angeregt und schließlich im Eilverfahren durch das Amtsgericht Lehrte erlassen.

Im Rahmen der folgenden Durchsuchungen wurde der Inhalt der oben genannten verschwunedenen Pakete, eine geringe Menge Marihuana sowie weiteres vermeintliches Diebesgut sichergestellt. Hierbei handelte es sich laut Polizei unter anderem um mehrere Fahrräder, Pedelecs, Lastenfahrräder und E-Scooter sowie Werkzeuge und professionelle Gartengeräte der Marke Stihl, die vornehmlich durch Gartenbaubetriebe genutzt werden. Die Ermittlungen zur Zuordnung des vermeintlichen Diebesgutes dauern an.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.