Feuerwehreinsatz im Waldbad Sehnde: Wespenalarm!

Feuerwehreinsatz im Waldbad Sehnde: Wespenalarm!
Die Feuerwehr rückten ins Waldbad aus, wo Wespen im Untergrund eingezogen sind - Foto: OFw Sehnde
Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Zu einem Feuerwehreinsatz der Ortsfeuerwehr Sehnde ist es am Mittwoch, 20.07.2022, im Sehnder Waldbad gekommen.

Wespen reagierten aggressiv

Dort war auf dem Freigelände des Bades im Bereich des Trampolins ein Nest von „Erdwespen“ gefunden worden. Die Insekten hatten zuvor bereits mehrere Badegäste gestochen. Zwar stehen die Wespen – die Deutsche und die Gemeine Wespe – nicht unter Naturschutz, doch da die Nester das Jahr nicht überdauern, besteht nicht unbedingt die Notwendigkeit, die Tiere zu vernichten. Für die Feuerwehr blieb ohnehin nur die weiträumige Absperrung übrig, damit keine Gäste des Bades in die Nähe des Einflugloches kommen können – und dementsprechende Gegenreaktion der Wespen hervorrufen.

Wespen sind in ein Erdloch im Waldbad eingezogen – Foto: David Halblützel/Pixabay

Stadtwerke entscheiden über das Nest

Die weitere Entscheidung, ob das Nest ausgehoben wird oder bis Saisonende verbleibt, treffen grundsätzlich die Stadtwerke als Hausherr der Anlage. Der Feuerwehr zufolge soll eine Fachfirma mit der Beseitigung beauftragt werden, da das Zusammenleben mit den Badegästen sehr gefährlich werden kann – und in diesem speziellen Fall ein Verbleiben der Insekten wegen der vielen Menschen nicht ratsam erscheint.

Bis dahin aber muss der Sperrbereich unbedingt beachtet werden durch die Badebesucher – vor allem durch die Kinder.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.