Feuerwehreinsatz Donnerstagmorgen auf der A2

Feuerwehreinsatz Donnerstagmorgen auf der A2
Ein Kleintransporterfahrer touchiert Lastzug - Fahrer wird eingeklemmt - Foto: FFw Lehrte

Die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Hämelerwald sind in der Nacht zum Donnerstag, 20.10.2022, um 0.07 Uhr erneut alarmiert worden. Gemeldet worden war in Fahrtrichtung Hannover kurz vor der Ausfahrt Lehrte Ost ein Zusammenstoß eines Kleintransporters mit einem Laster. Dabei solle eine  Person eingeklemmt worden sein.

Dem Unfall voraus gegangen war eine Reifenpanne eines unbeteiligten Lastzuges. Dessen Fahrer befand sich mit dem Pannenhelfer an seinem Laster. Die Panne war repariert und die Fahrt sollte weiter fortgesetzt werden. Als die beiden Männer dann den Zusammenstoß zwischen dem Lastzug und dem Kleintransporter hörten, eilten beide geistesgegenwärtig zum eingeklemmten Fahrer und warnten die nachfolgenden Autofahrer mit der Taschenlampe vor der Gefahrenstelle.

Kleintransporter fährt gegen Lastzug

Ersten, derzeit noch unbestätigten Informationen der Feuerwehr zufolge, kam es zuvor aus bislang ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß des Kleintransporters mit dem Lastwagen im hinteren rechten Bereich. Im weiteren Verlauf stieß der Fahrer mit seinem Kleintransporter dann in die Leitplanke, drehte sich und blieb fast quer auf der Fahrspur stehen. Der vorausgefahrene Sattelzug wies eine deutliche Beschädigung im Bereich des hinteren rechtseitigen Unterfahrschutzes auf und hielt auf dem Standstreifen an.

Der Fahrer des Kleintransporters wurde durch den Aufprall in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Die eingetroffenen Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Hämelerwald übernahmen neben der technischen Rettung des Fahrers, den Brandschutz sowie das Ausleuchten der Einsatzstelle.

Opfer aus dem Führerhaus geschnitten

Für die patientengerechte Rettung wurde der hydraulische Rettungssatz eingesetzt, darunter die Schere und der Spreizer. Mit der Schere wurde ein Entlastungsschnitt im Bereich der A-Säule vorgenommen, um zunächst Platz für die weitere Rettung zu schaffen. Unter Einsatz eines Rettungszylinders wurde dann der vordere Bereich des Kleintransporters nach vorn gedrückt, sodass der Fahrer schnell befreit werden konnte. In Absprache mit dem Notarzt wurde der Fahrer dann aus seinem Fahrzeug geholt und an den Rettungsdienst übergeben. Der Fahrer des Kleintransporters erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Im Einsatz war die Feuerwehr Hämelerwald mit drei Fahrzeuge und 22 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst, ein Notarzt und die Polizei.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.